13.12.12 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen Dachfonds im November



Fonds des Monats November wurde der Warburg Zukunft Strategie Fonds der Hamburger Warburg Invest. Er gewann im November 1,7 Prozent hinzu. Die jährliche Verwaltungsgebühr des Warburg-Fonds liegt ebenfalls bei  1,7 Prozent. Der 2004 gestartete Fonds verfügt über ein Anlagevolumen von 40 Millionen Euro. Gewinne werden ausgeschüttet.

Der Warburg Zukunft Strategie Fonds setzt auf Fonds, die sich durch eine konsequente Ausrichtung nach sozialen und ökologischen Kriterien auszeichnen. Dabei liegt der Schwerpunkt mit je rund 26 Prozent des Anlagevolumens auf nachhaltigen Aktienfonds und ETF. Zu den größten Positionen gehören der Europa-ETF iShares Dow Jones Europe Sustainability Screened, der Aktienfonds Pictet Fund European Sustainable Equities und der Rentenfonds Salm-Salm Sustainability Progressive Convertible Fund von I.P.Concept Fund Management S.A.

Mit einem Wertzuwachs von 1,5 Prozent rangiert der ComfortInvest Perspektive der KAS Investment Servicing GmbH aus Wiesbaden in der aktuellen Monatsauswertung im September knapp hinter dem Monatssieger auf Rang 2. Mit einem Plus von insgesamt 18 Prozent zeigt er über die letzten zwölf Monate die beste Wertentwicklung aller nachhaltigen Dachfonds.

Der ComfortInvest Perspektive ist seit 2008 auf dem Markt. Er verfügt über ein Fondsvolumen von 4,5 Millionen Euro und ist weltweit ausgerichtet. Als jährliche Verwaltungsgebühr erhebt der Initiator ein Prozent vom Anlagekapital. Zusätzlich wird eine Erfolgsgebühr fällig, wenn der Fonds die jährliche Zielrendite von sechs Prozent  (die so genannte High Water Mark) übertrifft. In diesem Fall schöpft die Fondsgesellschaft 15 Prozent vom Zusatzgewinn ab.
Der Anteil der Investmentfonds am Fondsvermögen des ComfortInvest Perspektive muss mindestens 51 Prozent betragen. Aktuell zählen der First State Asia Pacific Sustainability Fund (GB00B0TY6S22) mit rund neun Prozent Anteil am Fondsvermögen, der Sarasin Sustainability Equity Global (LU0097427784) mit rund acht Prozent und der Pioneer Global Ecology (LU0271656133) mit rund sieben Prozent zu den stärksten Positionen im Portfolio dieses Dachfonds.

„Nachhaltigkeit definieren wir generell darüber, dass der Fonds überwiegend in die gängigen Best In Class-Nachhaltigkeitsindizes sowie in Brachen wie Erneuerbare Energien, Regenerative Rohstoffe und Umwelttechnologie investiert ist“, erläutert Fondsmanager Holger Bachmann. „Ein Beispiel ist der Pioneer Global Ecology, dessen Titelselektion bei der Auswahl der Unternehmen von den unabhängigen Rating-Agenturen oekom research und E.Capital Partners unterstützt wird, welche auf Nachhaltigkeit und Ökologie spezialisiert sind.“

Die Reihenfolge der 10 besten nachhaltigen Dachfonds im November


Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
im  November
in %

 

Warburg Zukunft Strategie Fonds

DE0006780265

30,62

1,66

 

ComfortInvest Perspektive

DE0002605367

46,18

1,54

 

FT Navigator Sustainability

DE000A0D95R8

50,79

0,99

 

ÖkoWorld Ökotrust

LU0380798750

101,76

0,93

 

Pictet Environmental Megatrend Selection

LU0503631714

101,48

0,83

 

INFINUS ecoConsort Fund

LU0548331643

47,01

0,73

 

ProVita world fund

LU0206716028

7,90

0,64

 

BN & P Good Growth Fund

LU0360706096

9,59

0,63

 

Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung

DE000A0X9SA0

48,96

0,60

 

Sarasin OekoFlex

LU0332259893

44,47

0,59

 


ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zu den von uns erhobenen Fonds zählen Aktien-, Renten-, Misch- und Dachfonds, Mikrofinanzfonds und ETFs. Als wir 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2011 belief sich das Volumen der rund 290 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 28,1 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x