20.06.12 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen Dachfonds: nur einer im Plus



Fonds des Monats wurde mit einem marginalem Plus von 0,02 Prozent der DekaSelect Nachhaltigkeit Wachstum der DekaBank. Dieser Dachfonds ist seit 2009 auf dem Markt, im Februar 2011 verschmolz er mit dem Dachfonds DekaSelect Nachhaltigkeit Chance. Das Fondsvermögen beträgt 24 Millionen Euro, die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 1,1 Prozent. Auf Jahressicht liegt er 4,5 Prozent im Minus und damit im Mittelfeld der nachhaltigen Dachfonds, die auf Sicht von zwölf Monaten alle einen Wertverlust aufweisen.

Der DekaSelect Nachhaltigkeit Wachstum darf zu maximal 60 Prozent des Fondsvermögens in Aktienfonds investieren. Derzeit liegt deren Anteil bei 24 Prozent und der Fokus mit 26 Prozent auf Geldmarktnahe Fonds wie Deka-Cash und Deka-Liquidität. Den Schwerpunkt des Portfolios bilden global anlegende Nachhaltigkeits- und Ethikfonds, Themenfonds zu Bereichen wie Wasser, Erneuerbare Energien oder Mikrofinanz dürfen beigemischt werden. Ausschlusskriterien sind zum Beispiel Glücksspiel, Kinderarbeit, Rüstung und Waffen. Aktuelle Top-Positionen sind etwa der responsAbility Global Microfinance Fund und Euro-Rentenfonds von Dexia und der Bank Sarasin.

Mit einem Minus von 0,7 Prozent führt der BN & P Good Growth Fund das Feld der übrigen nachhaltigen Dachfonds an. Nur bei ihm und beim FairMögensFonds der Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH mit 0,8 Prozent Wertverlust lag das Minus im Mai unter einem Prozent. Das Good Growth Institut für globale Vermögensentwicklung aus Hennef hat den BN & P Good Growth Fund in 2008 aufgelegt. Der von Hauck & Aufhäuser aus Luxemburg gemanagte Fonds investiert weltweit in Aktien, Rentenpapiere und Indexfonds, darüber hinaus aber auch in Mikrofinanzanteile. Mikrofinanzfonds stellen Mikrofinanzinstituten in Schwellen- und Entwicklungsländern Mittel für Kleinstkredite zur Verfügung. Diese vergeben Darlehen an Kleinstunternehmer, die damit eine wirtschaftliche Existenz aufbauen und der Armut entrinnen können. Beteiligungen aus dem Bereich der Mikrofinanz machen beim BN & P Good Growth Fund derzeit 29 Prozent des Gesamtportfolios aus. Zum Vergleich: die größte Position sind mit 30 Prozent „marktneutrale“ Investments, auf Aktien- und Rentenfonds entfallen zusammen 28 Prozent, auf Barmittel die übrigen 13 Prozent.

Andreas W. Korth, Mitinitiator und Co-Manager des Fonds, erklärt den starken Fokus auf Mikrofinanz mit dem  Nachhaltigkeitsziel ‚Förderung des sozialen Friedens‘. Die Investitionen in den Bereich seien jedoch nicht nur ethisch motiviert: Mikrofinanz bringe Investoren zudem eine angemessene Verzinsung zwischen drei und fünf Prozent, und dies bei einer geringeren Volatilität als Staatsanleihen. Das restliche Portfolio werde unter Berücksichtigung der Ausschlusskriterien Rüstung und Menschenrechtsverletzung investiert, so Korth weiter. Auf ökologische Ausschlusskriterien verzichtet das Beteiligungsangebot indes völlig. Zudem enthält das Fondskonzept Toleranzschwellen, wie Korth erklärt. Für Beteiligungen, die weniger als 0,2 Prozent des Portfolios ausmachen, entfalle die Ethik-Prüfung. Ziel dieser Strategie sei es, einerseits Kosten zu sparen und andererseits auch in breit gestreute Indexfonds zu investieren. „Wer eine fundamentale Umsetzung von Nachhaltigkeitskriterien vor Risiko und Rendite stellt, ist bei uns nicht richtig“, stellt Korth klar.

Zu den größten Einzelpositionen des Fonds zählen neben dem aktuell hohen Bestand an Barmitteln die Mikrofinanzfonds Dual Return-Vision Mikrofinanz, Wallberg Global Microfinance und responsAbility-Mikrofinanz A Euro. Regional liegt der Schwerpunkt des Fonds mit 38 Prozent des Fondsvolumens von 13,4 Millionen Euro in Europa. Es folgen Schwellenländer mit einem Anteil von 36 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr ist gestaffelt. Es werden bis zu 1,57 Prozent von Anlegern verlangt.

Die Reihenfolge der 10 besten nachhaltigen Dachfonds im Mai

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
im  Mai
in %

 

DekaSelect: Nachhaltigkeit Wachstum

DE000DK1CJS9

104,43

0,02

 

BN & P Good Growth Fund

LU0360706096

9,40

-0,74

 

FairMögensFonds

DE000A0YJL85

86,07

-0,83

 

Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung

DE000A0X9SA0

48,17

-1,13

 

ProVita world fund

LU0206716028

7,60

-1,17

 

Gerling Responsibility Fonds

DE0007248700

84,98

-1,23

 

Sarasin OekoFlex

LU0332259893

43,75

-1,29

 

IAM Fair Value Flex

LU0275529351

8,89

-1,44

 

ÖkoWorld Ökotrust

LU0380798750

98,62

-1,79

 

INFINUS ecoConsort Fund

LU0548331643

45,59

-2,00

 




ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zu den von uns erhobenen Fonds zählen Aktien-, Renten-, Misch- und Dachfonds, Mikrofinanzfonds und ETFs. Als wir 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2011 belief sich das Volumen der rund 290 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 28,1 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x