Einblick in die Modulproduktion von First Solar. Auf deren Aktie setzen im September und im Jahresverlauf 2013 besonders erfolgreiche nachhaltige ETF. / Quelle: Unternehmen

  Fonds / ETF, Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen ETF im September und im laufenden Jahr

Alle nachhaltigen börsengehandelten Indexfonds (englisch Exchange Traded Funds, kurz ETF) auf dem deutschen Markt haben im September an Wert gewonnen. Auch für die ersten neun Monate des laufenden Jahres fällt ihre Bilanz positiv aus. Selbst der schwächste nachhaltige ETF hat von Anfang Januar bis Ende September zweistellig zugelegt. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor.

Demnach hat der iShares S&P Global Clean Energy im September über elf Prozent an Wert gewonnen und wurde damit in der Kategorie der nachhaltigen ETF zum Fonds des Monats. Unter dem Namen iShares vertriebene ETFs stammen von der Barclays Global Investors, dem weltweit größten Anbieter von ETFs. Barclays Global Investors gehört zur US-amerikanischen Black Rock Asset Management. Der iShares S&P Global Clean Energy notiert in US-Dollar. Er wurde im Juli 2007 aufgelegt und hat seither ein Volumen von rund 92 Millionen Dollar erreicht. Die jährliche Managementgebühr beträgt 0,65 Prozent.

Der iShares S&P Global Clean bildet den S&P Global Clean Energy-Index ab, der 30 Unternehmen aus dem Sektor der Erneuerbaren Energien enthält. Dabei liegt der Schwerpunkt mit über 50 Prozent des Fondsvolumens auf Versorgern wie China Long Yuan oder Enel Green Power aus Italien. Zu den größten Positionen der weltweit ausgerichteten Auswahl zählen neben den genannten Versorgern etwa der Solarhersteller First Solar aus den Vereinigten Staaten und der dänische Windturbinenbauer Vestas. Eine Nachhaltigkeitsanalyse findet hier wie bei den meisten nachhaltigen ETF nicht statt. Regional ist der Monatssieger mit je rund 22 Prozent am stärksten in China und in Japan investiert, vor den USA mit 13 Prozent.

Der Lyxor ETF New Energy der französischen Lyxor Asset Management hat den September mit einem Plus von 8,9 Prozent abgeschlossen und belegt damit in der aktuellen Monatsauswertung den zweiten Platz. Dieser ETF ist seit Oktober 2007 auf dem Markt und verfügt über ein Volumen von rund 44 Millionen Euro. Die jährliche Managementgebühr liegt bei 0,6 Prozent. Dieser Indexfonds spiegelt den World-Alternative-Energy-Index (WAEX) der französischen Société Générale. Der WAEX enthält die 20 größten Firmen der Welt vertreten, die im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig sind. Verantwortlich für die Indexzusammensetzung ist die auf nachhaltige Entwicklung spezialisierte RobecoSAM, die bei der Titelauswahl nach dem Prinzip des best-in-class vorgeht. Für jeden Sektor werden dabei die Nachhaltigkeitsbesten ausgewählt. Eine Voraussetzung für die Aufnahme in den Index ist zudem, dass die Unternehmen auf Basis ihrer Marktkapitalisierung zu den größten ihrer Branche gehören. Kein Unternehmen darf mehr als zehn Prozent des jeweiligen Index ausmachen.

Beim Lyxor ETF New Energy zählen zu den größten Positionen Produzenten von Erneuerbarer Energie wie Brookfield Renewable Energy aus Kanada, Cree Inc. aus den Vereinigten Staaten und Enel Green Power aus Italien, aber auch die auf intelligente Netztechnologie spezialisierte Itron aus den USA. Regionale Schwerpunkte sind die USA mit 31,5 Prozent und Brasilien mit 18,5 Prozent des Volumens.

Die nachhaltigen ETF mit der besten Wertentwicklung im September

Name

ISIN

Kurs*
in EUR

Entwicklung
in %

iShares S&P Global Clean Energy

DE000A0M5X10

4,45

11,25

Lyxor ETF New Energy

FR0010524777

14,67

8,87

PowerShares Global Clean Energy Fund

IE00B23D9133

4,07

8,72

iShares DJ EST Sustainability 40

DE000A0F5UG3

10,53

6,26

PowerShares Palisades Global Water Fund

IE00B23D9026

8,26

5,81

EasyETF Low Carbon 100 Europe

FR0010655597

115,24

5,30

UBS-ETF MSCI Pacific Socially Responsible

LU0629460832

45,18

5,24

Lyxor ETF World Water

FR0010527275

21,59

5,19

Amundi ETF Green Tech Living Planet

FR0010949479

87,90

5,09

ETFX DAXglobal Alternative Energy

DE000A0Q8M94

10,15

8,08


* In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

In den ersten neun Monate des laufenden Jahres zeigte der PowerShares Global Clean Energy Fund die beste Wertentwicklung aller nachhaltigen ETF. Er gewann satte 45 Prozent hinzu und schlug damit den Monatssieger iShares S&P Global Clean Energy, der ebenfalls die Marke von 40 Prozent Plus übersprang. Der PowerShares Global Clean Energy Fund ist seit November 2007 auf dem deutschen Markt. Der Fonds des irischen ETF-Anbieters Powershares hat ein Volumen von über sechs Millionen Euro aufgebaut. Pro Jahr fällt eine Verwaltungsgebühr von 0,75 Prozent an.

Dieser nachhaltige ETF orientiert sich am WilderHill Clean Energy Index, dessen Zusammensetzung vierteljährlich aktualisiert wird. Der Index enthält Unternehmen, deren Technologien und Dienste auf die Erzeugung und Nutzung von sauberen Energien ausgerichtet sind. Im Portfolio des PowerShares Global Clean Energy Fund zählen zu den größten Positionen der weltweit ausgerichteten Auswahl US-Solarkonzerne wie SunPower, SunEdison und First Solar, die stark vom Photovoltaikboom in den USA profitieren. Der regionale Schwerpunkt diese fond sliegt mit 41 Prozent auf den USA, weit vor Europa mit 26 Prozent.Weitere Top-Positionen sind zum Beispiel die auf Elektrofahrzeuge spezialisierte Tesla Motors aus Kalifornien und die deutsche SMA Solar Technology, der weltweit führende Hersteller von Wechselrichtern für Solaranlagen.

Außer den beiden besten nachhaltigen ETF in diesem Zeitraum hat sonst noch der Amundi ETF Green Tech Living Planet in den ersten neun Monaten mehr als 20 Prozent an Wert gewonnen. Am schwächsten schnitt der auf europäische Großkonzerne ausgerichtete iShares Dow Jones EST Sustainability 40 Euro ab, der sich bis Ende September um genau zehn Prozent verbessert hat.

Die nachhaltigen ETF mit der besten Wertentwicklung von Januar bis September

Name

ISIN

Kurs*
in EUR

Entwicklung
in %

PowerShares Global Clean Energy Fund

IE00B23D9133

4,07

45,36

iShares S&P Global Clean Energy

DE000A0M5X10

4,45

41,23

Amundi ETF Green Tech Living Planet

FR0010949479

87,90

23,96

EasyETF FTSE ET50 Environment

FR0010616284

157,20

17,57

iShares Global Alternative Energy

IE00B3YKW880

36,76

17,41

ETFX DAXglobal Alternative Energy

DE000A0Q8M94

10,15

16,87

Lyxor ETF New Energy

FR0010524777

14,67

16,36

EasyETF Low Carbon 100 Europe

FR0010655597

115,24

16,09

UBS-ETF MSCI North America Socially Responsible

LU0629460089

53,43

14,36

UBS-ETF MSCI World Socially Responsible

LU0629459743

51,30

14,25


* In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2012 belief sich das Volumen der 282 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 28,1 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x