Glücksspiel zählt zu den Ausschlusskriterien des Sarasin-FairInvest-Bond-Universal-Fonds, der im August die zweitbeste Wertentwicklung erreichte. / Quelle: Fotolia

  Fonds / ETF, Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen Rentenfonds im August - Monatssieger setzt nur auf Anleihen aus einem Land

Im August hat jeder achte der 40 nachhaltigen Rentenfonds auf dem deutschen Markt über zwei Prozent an Wert gewonnen. 17 weitere Fonds dieser Kategorie legte mehr als ein Prozent nach. Zwei nachhaltige Rentenfonds schlossen den Monat im Minus ab, wobei der Lebenswerte Zukunft Rentenfonds UI mit zwei Prozent Wertverlust deutlich schwächer abschnitt als der Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds EUR mit einem Minus von 0,6 Prozent. Die übrigen 16 Fonds dieser Kategorie bewegten zwischen null und einem Prozent Wertzuwachs. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor.

Fonds des Monats August 2014 wurde der Volksbank-Mündel-Rent der Volksbanken-Kapitalanlagegesellschaft M.B.H. aus Wien mit einem Wertzuwachs von 2,3 Prozent. Er investiert das Volumen von rund 199 Millionen Euro ausschließlich in Anleihen österreichischer Emittenten. Derzeit konzentriert sich der Fonds auf österreichische Bundesanleihen. Mehr als ein Drittel und damit der größte Teil ist in Wertpapiere mit über zehn Jahren Laufzeit angelegt; fast ein Viertel hat eine Laufzeit von drei bis fünf Jahren. Dabei fließen nicht nur Nachhaltigkeitsaspekte in die Beurteilung der Wertpapiere ein. Es kommen auch ausschließlich in Euro notierende, mündelsichere Anleihen für das Investment in Frage. Als mündelsicher gelten Anlagen, die von Kursverlusten weitgehend verschont bleiben. Dazu werden unter anderem Hypotheken, Grund- und Rentenschulden, Bundes- und Länderanleihen sowie Pfandbriefe gezählt. Die Verwaltungsgebühr für den Fonds liegt bei 0,35 Prozent. Der Volksbank-Mündel-Rent lag Ende August auf Jahressicht 6,6 Prozent im Plus. Anfallende Gewinne werden ausgeschüttet.

Mit einem Plus von 2,1 Prozent erreichte der Sarasin-FairInvest-Bond-Universal-Fonds in der aktuellen Monatsauswertung der nachhaltigen Rentenfonds den zweiten Platz. Die damals noch als Bank Sarasin firmierende Bank J. Safra Sarasin aus Basel hat diesen Fonds in 2002 aufgelegt. Er verfügt über ein Volumen von rund 21 Millionen Euro. Der Sarasin-FairInvest-Bond-Universal-Fonds hat auf Jahressicht rund Prozent an Wert gewonnen und zählt damit zum oberen Viertel der nachhaltigen Rentenfonds. Als jährliche Verwaltungsvergütung fallen 1,4 Prozent an.


Dieser nachhaltige Rentenfonds investiert in auf Euro lautende festverzinsliche Wertpapiere von Staaten, staatsnahen Institutionen, nationalen und internationalen Institutionen und auch von Unternehmen. Tabu sind Wertpapiere von Produzenten von Rüstungsgütern, Atomenergie, Automobilen, Pornographie, Tabakwaren, hochprozentigen Alkoholika, genmodifiziertem Saatgut oder Chlor- und Agrochemikalien. Vom Investment ausgeschlossen sind auch Fluggesellschaften und Unternehmen, die im Glücksspiel aktiv sind. Gleiches gilt für Anleihen von Staaten, die die Todesstrafe vollstrecken, besonders korrupt sind, das Kyoto-Protokoll und die Biodiversitäts-Konventionen nicht ratifiziert haben, ohne Abrüstungspläne über ABC-Waffen verfügen oder die Nutzung der Atomkraft ausbauen wollen. Zu den aktuelle größte Positionen im Portfolio des Sarasin-FairInvest-Bond-Universal-Fonds zählen Anleihen von der deutschen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) un der Europäischen Entwicklungsbank (EIB), der niederländischen Rabobank, von Dänemark und der deutschen Bundesländer.

Die zehn besten nachhaltigen Rentenfonds im August

*In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2013 belief sich das Volumen der 283 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 30,4 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x