Abwasserbehandlungsanlage von Siemens. Anleihen des DAX-Konzerns gehören zu den größten Positionen im Portfolio des nachhaltigen Rentenfonds mit der besten Wertentwicklung im 1. Halbjahr. / Quelle: Unternehmen

  Fonds / ETF, Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen Rentenfonds im Juni und im 1. Halbjahr

Im 1. Halbjahr haben nur neun der 40 in Deutschland zugelassenen nachhaltigen Rentenfonds an Wert gewonnen. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor. Fünf Fonds dieser Kategorie haben sich in diesem Zeitraum um mehr als ein Prozent verbessert. 24 nachhaltige Rentenfonds mussten dagegen im Zeitraum von Anfang Januar bis Ende Juni einen Wertverlust von mehr als einem Prozent verbuchen. Davon lag bei zehn Produkten dieser Kategorie das Minus höher als drei Prozent. Am schwächsten schnitt der ganz auf kanadische Anleihen ausgerichtete KBC Renta Canarenta mit einem Wertverlust von 6,8 Prozent ab.

Bester Fonds des 1. Halbjahr in dieser Kategorie wurde der der Fisch CB Sustainable Fund der Fisch Asset Management aus Zürich mit einem Plus von knapp Prozent. Dieser nachhaltige Rentenfonds profitierte vom guten Aktienumfeld, denn er ist auf Wandelanleihen spezialisiert. „Wandelanleihen sind eine Kombination aus einer festverzinslichen Anleihe (Obligation) und einem Wandlungsrecht (Option)“, erläutert Fondsmanager Roland Hotz. „Investoren können nach ihrer Wahl die Anleihe jederzeit in eine vorher festgelegte Anzahl Aktien tauschen. Das ist attraktiv, weil man mit der Wandelanleihe eine Option auf eine gute Aktienentwicklung und durch die feste Rückzahlung ein Auffangnetz besitzt. Aufgrund der eingebetteten Wandeloption profitiert der Käufer bei steigenden Aktienkursen mehr als er bei fallenden Kursen verliert. Da nicht gewandelt werden muss, behält man bei schlechter Börsenlage die Anleihe und hat damit eine garantierte Rückzahlung“, so Hotz weiter.

Der Fisch CB Sustainable Fund notiert in Schweizer Franken. Er ist seit Mai 2009 auf dem Markt ist und hat seither ein Volumen von umgerechnet rund 277 Millionen Euro aufgebaut, wovon 186 Millionen Euro auf die Tranche für Privatanleger entfallen. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,5 Prozent. Bei der Titelauswahl stützt sich das Fondsmanagement auf das Nachhaltigkeitsresearch von J. Safra Sarasin aus Basel. Zu den aktuell größten Positionen zählen Anleihen etwa von Siemens, Deutsche Post und des französischen Finanzkonzerns Axa.

In der Halbjahresbilanz der nachhaltigen Rentenfonds hat der Salm-Salm Sustainability Progressive Convertible Fund von I.P.Concept Fund Management S.A. mit einem Wertzuwachs von 3,8 Prozent den zweiten Rang erobert. Der 2006 als FG&W Fund – Salm Global Convertible Progressive gestartete und im Oktober 2012 umfirmierte Fonds notiert in Euro. Er verfügt über ein Volumen in Höhe von rund 27 Millionen Euro. Es fällt eine jährliche Verwaltungsgebühr von 1,0 Prozent an.

Auch dieser Fonds investiert weltweit in Wandelanleihen. In Frage kommen Wertpapiere von Emittenten, die von der Nachhaltigkeitsratingsagentur oekom Research AG den "Prime Status" bescheinigt bekommen haben, also innerhalb ihrer Branche als nachhaltigkeitsführend gelten. Zu den Negativkriterien des Salm-Salm Sustainability Progressive Convertible Fund gehören unter anderem Atomenergie, Glücksspiel, Uran und Pornografie. Zu den größten Positionen dieses Fonds gehören Schuldverschreibungen ebenfalls von Siemens, zudem von Adidas und Intel.

Die nachhaltigen Rentenfonds mit der besten Wertentwicklung im 1. Halbjahr

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
in %

FISCH CB Sustainable Fund

LU0428953342

104,21

4,98

Salm-Salm Sustainability Progressive Convertible Fund

LU0815454565

105,79

3,84

Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds EUR

LU0473784196

139,23

1,72

ÖkoWorld ÖkoTrend Bonds

LU0183092898

   49,13

            1,53

Lebenswerte Zukunft Rentenfonds UI

DE000A1JSXE3

103,38

1,12

INIK Fonds

LU0182869809

   58,22

0,66

Superior 1 - Ethik Renten

AT0000855606

70,80

0,40

Dexia Sustainable Euro Short Term Bonds

BE0945490317

248,72

0,25

ACATIS Fair Value Bonds UI

DE0009769844

   43,20

0,21

KCD-Union Nachhaltig Renten

DE0005326524

50,60

-0,26



Schwache Wertentwicklung im Juni

Im Juni hat mit dem ÖkoWorld ÖkoTrend Bonds nur ein einziger Fonds an Wert gewonnen. Mit einem Plus von knapp einem Prozent wurde er zum Fonds des Monats Juni. Schwächster Fonds des Monats wurde der Bank Invest (BI) SICAV Global Emerging Markets Debt SRI mit einem Minus von über vier Prozent. Insgesamt hat jeder vierte nachhaltige Rentenfonds im Juni mindestens zwei Prozent an Wert verloren.

Die luxemburgische Ökoworld Lux. S.A. hat den ÖkoWorld ÖkoTrend Bonds in 2004 aufgelegt und erhebt eine jährliche Verwaltungsgebühr von 0,95 Prozent. Das Volumen beträgt rund fünf Millionen Euro. Fondsmanager ist seit der Auflage die Grohmann & Weinrauter VermögensManagement GmbH. Sie investiert in Staatsanleihen von OECD-Ländern mit kurzen bis mittleren Restlaufzeiten. Dabei folgt sie einem so genannten Trendfolge-Modell, bildet Trends der Zinsentwicklung im Anleihenmarkt bei ihren Investitionen ab.

Die Titelauswahl folgt nach Unternehmensangaben „strengen ökologischen, sozialen und ethischen Kriterien“. Tabu sind etwa Länder, die Atomwaffen besitzen, die Atomenergie ausbauen oder die Todesstrafe anwenden. So kommen für den ÖkoWorld ÖkoTrend Bonds zum Beispiel Staatsanleihen der USA, Großbritannien und Frankreich nicht in Frage. Positiv fällt es etwa ins Gewicht, wenn die Energieversorgung verstärkt aus regenerativen Quellen basiert oder wenn Minderheiten geschützt werden. Zu den aktuell größten Positionen des Fonds zählen unter anderem Staatsanleihen von Neuseeland, Deutschland und Finnland.

Der SEB ÖkoRent hat im Juni mit minus 0,05 Prozent nur marginal an Wert an Wert verloren. Damit führt er das Feld der übrigen nachhaltigen Rentenfonds an. Der 1989 von der SEB Asset Management aus Frankfurt aufgelegte Fonds verwaltete Ende Juni ein Anlagevolumen von rund 13 Millionen Euro. Als jährliche Verwaltungsgebühr erhebt sie für den SEB ÖkoRent 0,7 Prozent.

In Frage kommen für diesen Fonds Wertpapiere von Staaten, Institutionen und Unternehmen, die in ihrem Sektor als sozial, ethisch beziehungsweise ökologisch führend eingestuft werden. Zu den aktuell größten Positionen des SEB ÖkoRent gehören festverzinsliche Anleihen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der Bundesrepublik Deutschland und von Österreich.

Die nachhaltigen Rentenfonds mit der besten Wertentwicklung im Juni

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
in %

ÖkoWorld ÖkoTrend Bonds

LU0183092898

   49,13

0,97

SEB ÖkoRent

LU0041441808

  48,11

-0,05

terrAssisi Renten I AMI

DE000A0NGJV5

  99,88

-0,24

Erste Responsibel Liquid

AT0000A03969

  113,52

          -0,39

Dexia Sustainable Euro Short Term Bonds

BE0945490317

 248,72

-0,49

Oppenheim Ethik Bond Opportunities

AT0000707385

     86,97

-0,80

ACATIS Fair Value Bonds UI

DE0009769844

    43,20

-0,94

Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Income

LU0288148280

114,60

-1,04

Sarasin Sustainable Bond CHF

LU0121751324

  126,01

-1,08

Superior 1 - Ethik Renten

AT0000855606

70,80

-1,19



ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2012 belief sich das Volumen der 282 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 28,1 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x