08.11.11 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen Rentenfonds im Oktober



Fonds des Monats in dieser Kategorie wurde der Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds der dänischen Sparinvest mit einem Plus von 5,3 Prozent. Der im Februar 2010 gestartete nachhaltige Rentenfonds darf in Schuldverschreibungen aus den OECD-Ländern und den EU-Mitgliedstaaten investieren sowie in Papiere, die in Singapur oder Hongkong gehandelt werden. Aktuell hält er zu mehr als zwei Dritteln des Anlagevolumens von rund 26 Millionen Euro Wertpapiere von europäischen Emittenten. Volker Grüneke ist Geschäftsführer Deutschland des Vermögensverwalters. Nach seinen Angaben kennzeichnet es den Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds, dass sein Fondsmanagement sich bei den Investments weniger nach den Ratings der Emittenten ausrichtet als nach deren konkreten Bilanzen. Denn meist erhielten wirtschaftlich stark aufgestellte, aber eben eher kleine Unternehmen von Ratingagenturen eher schwache Noten. Gerade deren Schuldverschreibungen seien aber oft sehr attraktiv. „Ratingagenturen neigen dazu, den Faktor Größe überzugewichten“, so Grüneke. „Viel wichtiger ist dagegen die Bilanz eines Unternehmens.“ Ferner sei eine vergleichsweise geringe Unternehmensverschuldung ein wichtiges Auswahlkriterium des Fondsmanagements. Während sie im Schnitt bei 400 Prozent liege, kämen für den Rentenfonds nur Papiere von Emittenten mit einer Verschuldung von maximal 100 Prozent in Frage. Die Verwaltungsgebühr des Monatssiegers beträgt 1,25 Prozent.

„Nur ethisch agierende Unternehmen werden in das Portfolio aufgenommen“, stellt Grüneke klar. Sparinvest habe die UN-Richtlinien für verantwortungsbewusste Investments unterzeichnet. Grundsätzlich würden Unternehmen ausgeschlossen, die Kinderarbeit zulassen, Menschenrechte verletzen, Rüstungsgüter, Alkoholika oder Tabakwaren produzieren. Für den Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds überprüfe mit der ethix SRI Advisors aus Stockholm ein unabhängiges Beratungsunternehmen, wie die Emittenten mit den Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekten ihrer Geschäftstätigkeit umgehen. Die Agentur kontrolliere regelmäßig, ob die Unternehmen globale Standards zu Umweltschutz, Menschenrechten, Arbeitsnormen und Korruptionsbekämpfung verletzen. Falls ein Titel des Portfolios die ethischen Kriterien nicht mehr erfülle, werde die Beteiligung veräußert.

Mit einem Wertzuwachs von 3,8 Prozent hat der Bank Invest (BI) SICAV Global Emerging Markets Debt SRI R im Oktober den zweiten Rang erobert. Dieser nachhaltige Rentenfonds wurde 2007 von der BI SICAV (BankInvest) in Luxemburg aufgelegt und investiert in Unternehmensanleihen und Staatsanleihen von Schwellenländern. Dafür kommen nur festverzinsliche Wertpapiere von Emittenten in Frage, die sich an international anerkannte Standards in Bezug auf Menschenrechte, Arbeitsrichtlinien, Umwelt, Antikorruption, Unternehmensführung und -überwachung halten. Aktuell ist jeweils etwa eine Drittel des Fondsvolumens von 3,6 Millionen Euro in Wertpapiere aus Lateinamerika und aus der Region Naher Osten / Afrika investiert. Die Verwaltungsgebühr des Bank Invest (BI) SICAV Global Emerging Markets Debt SRI R beträgt 1,35 Prozent.

Die Reihenfolge der besten nachhaltigen Rentenfonds im Oktober


Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
im  Oktober
in %

Entwicklung
12 Monate
in %

Sparinvest Ethical High Yield Value Bonds EUR

LU0473784196

108,10

5,29

-6,66

Bank Invest (BI) SICAV Global Emerging Markets Debt SRI

LU0304976359

110,79

3,79

0,89

FISCH CB Sustainable Fund

LU0428953342

88,34

2,69

4,84

Parvest Euro Corporate Bond Sustainable Development

LU0265317569

119.278

2,26

-0,11

LIGA PAX-Corporates-Union

LU0199537852

38,62

1,78

0,61

Dexia Sustainable Euro Corporate Bonds

BE0945493345

370,98

1,52

-2,20

Dexia Sustainable Euro Corporate Bonds KCD-Union Nachhaltig Renten

 DE0005326524

48,81

1,32

0,90

AXA World Fund Responsible Development Bonds

LU0140866681

58,72

1,01

0,31

INIK Fonds

LU0182869809

55,72

0,93

-4,40

ACATIS Fair Value Bonds UI

DE0009769844

43,59

0,74

-4,7




ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zu den von uns erhobenen Fonds zählen Aktien-, Renten-, Misch- und Dachfonds, Mikrofinanzfonds und ETFs. Als wir 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. 2010 haben die nachhaltigen Fonds in Deutschland ein neues Rekordvolumen erreicht: Insgesamt 32,42 Milliarden Euro hatten Anleger zum Jahreswechsel hier investiert.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x