Dong Energy aus Dänemark will den größten Windpark auf See vor der Ostküste Englands bauen. / Foto: Dong Energy A/S

11.09.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Dong Energy investiert in riesigen Windpark auf See

Dong Energy wird den Offshore-Windpark Hornsea Project Two errichten. Dieser Windpark wird nach Angaben des dänischen Energiekonzerns mit einer Nennleistung von 1.386 Megawatt (MW) der größte Windpark weltweit werden.

Der Windpark Hornsea Project Two soll rund 90 Kilometer vor der Ostküste Englands entstehen. Die Inbetriebnahme ist für 2022 geplant. Der Basispreis der Projektverträge (Differenzkontrakte bzw. "Contracts for Difference", kurz CFD) liegt den Angaben nach bei 57,50 Britischen Pfund je Megawattstunde. Das sind laut Dong Energy 50 Prozent weniger als beim Vergabeverfahren vor zwei Jahren. Es zeige, dass die Kosten in der Offshore-Windindustrie deutlich gesunken seien.

Dong Energy investiert massiv in Windparks auf See (Offshore). Bis 2025 will der Konzern eine Offshore-Windkapazität von 12.000 bis 13.000 MW aufbauen. Der Konzern fokussiert sich auf die Windsparte und hat deshalb im Mai 2017 auch den Verkauf seines Öl- und Gasgeschäftes vereinbart (wir berichteten).

Dong Energy A/S:  ISIN DK0060094928 / WKN A0NBLH
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x