10.08.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Dong Energy meldet Gewinnsprung dank Ausbau des Windkraftgeschäftes

Dank eines starken Wachstums im Windkraftgeschäft ist Dong Energy ein Gewinnsprung im zweiten Quartal gelungen. Der dänische Energiekonzern ist einer der größten Betreiber von Offshore-Windparks. Davon hat er zuletzt mehrere neu in Betrieb genommen.

Dadurch verbesserte Dong Energy das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im zweiten Quartal um 70 Prozent. Nach rund 2,62 Milliarden Dänischen Kronen (DKK) im Vorjahreszeitraum stieg es im zweiten Quartal 2017 auf 4,44 Milliarden DKK. Eine Milliarde DKK sind umgerechnet 134,4 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr 2017 peilt Konzernchef Henrik Poulsen nun ein EBITDA zwischen 17 und 19 Milliarden DKK an, das sind umgerechnet zwischen 2,3 und 2,5 Milliarden Euro. Bisher hatten die Dänen 15 bis 17 Milliarden DKK in Aussicht gestellt.

Der Nettogewinn von Dong Energy sprang im zweiten Quartal um 273 Prozent auf 2,5 Milliarden DKK. Diese Ziel bezieht sich auf das fortzuführende Geschäft.  Der Energiekonzern hat im Mai den Verkauf des Öl- und des Gas-Geschäfts am die britische INEOS vereinbart.

Dong Energy A/S:  ISIN DK0060094928 / WKN A0NBLH
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x