08.05.08

Drägerwerk AG steigert Auftragseingang und Umsatz im 1. Quartal

Die Drägerwerk AG & Co. KGaA bestätigt auf Basis des ersten Quartals den Ausblick für 2008, bei einem gegenüber 2007 leicht steigenden Umsatz ein stabiles operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Einmalaufwendungen (EBIT) zu erreichen.
 
Im ersten Quartal 2008 haben sich sowohl Auftragseingang als auch Umsatz gut entwickelt. Der Auftragseingang des Dräger-Konzerns stieg im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 11,0 Prozent auf 493,8 Mio. EUR. Der Umsatz wuchs um 3,4 Prozent auf 405,7 Mio. EUR - trotz der schwachen Entwicklung des Dollars gegenüber dem Euro. Bei stabilen Wechselkursen wären sowohl Auftragseingang als auch Umsatz um rund vier Prozentpunkte stärker gestiegen. Das operative EBIT vor Einmalaufwendungen liegt mit 17,5 Mio. EUR auf Vorjahresniveau. Wie für das Geschäftsjahr 2008 angekündigt, sind im ersten Quartal Einmalaufwendungen angefallen. Diese betreffen Personalmaßnahmen und IT-Restrukturierungen und beliefen sich auf insgesamt 7,1 Mio. EUR. Entsprechend beträgt das EBIT nach Einmalaufwendungen im ersten Quartal 2008 10,4 Mio. EUR. Der Jahresüberschuss liegt bei 2,5 Mio. EUR nach 6,5 Mio. EUR im gleichen Vorjahreszeitraum.
 
Unternehmensbereich Medizintechnik
Die Dräger Medizintechnik steigerte ihren Auftragseingang im ersten Quartal 2008 um 16,1 Prozent auf 320,0 Mio. EUR. Der Umsatz lag mit 264,1 Mio. EUR 1,6 Prozent über dem Vorjahr. Währungsbereinigt sind der Auftragseingang um 20,4 Prozent und der Umsatz um 5,6 Prozent gestiegen. Die Medizintechnik steigerte das operative EBIT überproportional auf 12,1 Mio. EUR (42,4 Prozent über Vorjahr). Das EBIT nach Einmalaufwendungen lag bei 11,7 Mio. EUR.
 
Unternehmensbereich Sicherheitstechnik
Der Auftragseingang des Unternehmensbereichs Sicherheitstechnik stieg um 2,5 Prozent (währungsbereinigt: 5,7 Prozent) auf 179,3 Mio. EUR. Der Umsatz erreichte 147,6 Mio. EUR und liegt damit um 6,3 Prozent (währungsbereinigt: 9,6 Prozent) über dem Vorjahreswert von 138,9 Mio. EUR. Das operative EBIT der Sicherheitstechnik erreichte im Berichtszeitraum 9,5 Mio. EUR (22,8 Prozent unter Vorjahr), das EBIT nach Einmalaufwendungen 4,3 Mio. EUR. Der starke Euro und Verschiebungen im Produktmix haben das Ergebnis belastet.  
 
Ausblick
Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen bei einem leicht steigenden Umsatz trotz der sich abschwächenden Weltkonjunktur unverändert ein stabiles operatives EBIT. Wie angekündigt werden voraussichtlich Einmalaufwendungen in Höhe von 20 bis 25 Mio. EUR zu tragen sein.

Kontakt:
Investor Relations:
Vanina Herbst
Tel. +49 451 882-2685
vanina.herbst@draeger.com
 
Drägerwerk AG & Co. KGaA
Moislinger Allee 53-55
23542 Lübeck, Deutschland
www.draeger.com

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x