09.01.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

DTB - Deutsche Biogas AG schreibt rote Zahlen - Aktie weiter auf Talfahrt

Trotz eines leichten Umsatzanstieges ist die DTB - Deutsche Biogas AG in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2012/2013 in die Verlustzone gerutscht. Das geht aus der aktuellen Bilanz der Spezialistin für Biogasanlagenbau aus Friesoythe hervor.

Zwar kletterte der Umsatz der ersten sechs Monate (Bilanzstichtag 30. September) auf Jahressicht um 4,5 Prozent auf 13,2 Millionen Euro. Dennoch entstand in dieser Zeit auf Konzernebene ein Verlust in Höhe von 1,9 Millionen Euro nach 1,2 Millionen Euro Gewinn im Vorjahreszeitraum. „Viele Anlagen befinden sich im Bau beziehungsweise in der Projektierung Diese haben somit keine Erträge erwirtschaftet. Der Anlagenbetrieb hat sich hingegen weitestgehend stabil gezeigt“, sagte der Vorstandschef und Mehrheitseigner Horst Lammers.


Eine konkrete Prognose zur weiteren Geschäftsentwicklung gab die DTB Deutsche Biogas AG nicht bekannt. Das Unternehmen werde „zunächst eine Phase der Konsolidierung durchlaufen“, hieß es lediglich. Dazu Vorstandschef Lammers: „Wir haben ein gutes Maßnahmepaket geschnürt für die kommenden Monate und sind davon überzeugt, dass wir auf einem guten Weg sind.“

Erst im September 2012 war eine geplante Übernahme der DTB durch die KTG Energie AG aus Hamburg geplatzt. Laut der KTG Energie AG soll Mehrheitseigner Lammers die Verhandlungen unvermittelt abgebrochen haben (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).

Im Xetra verlor die Aktie der DTB – Deutsche Biogas AG heute bis 13 Uhr 2,8 Prozent an Wert. Auf Jahressicht hat sie sich um 74 Prozent auf 1,40 Euro verbilligt. Beim Börsendebüt Anfang 2011 war das Papier mit über acht Euro gehandelt worden.

DTB – Deutsche Biogas AG: ISIN DE000A1E8988 / WKN A1E898
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x