Eco Supplies Europe: Geschäftszahlen 2010

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.
Eco Supplies Europe AB ('Eco Supplies' bzw. das 'Unternehmen') machte heute das vorläufige Finanzergebnis für das gesamte Jahr 2010 bekannt, mit dem die vorher veröffentlichten Prognosen übertroffen werden.

Das Ergebnis des Gesamtjahres betrug -0,05 Mio. Euro (2009: -8,89 Mio. Euro), wobei der Hauptanteil der Verluste auf die Übernahme von Gällivare Solar vom Juli 2010 zurückzuführen ist. Das Unternehmen konnte durch eine tief greifende Neustrukturierung, Prozessrationalisierung, ein neues Management und eine Änderung der Kundenstruktur bereits im dritten Quartal eine Tendenzwende herbeiführen. Die Einkünfte vor Steuern beliefen sich auf 0,50 Mio. Euro im dritten Quartal und auf erfreuliche +1,13 Mio. Euro im vierten Quartal. Der Umsatz belief sich auf 5,4 Mio. Euro im dritten Quartal, 9,8 Mio. Euro im vierten Quartal und 20,8 Mio. Euro für das Gesamtjahr (2009: 56,51 Mio. Euro) bei einer Bruttomarge von 31,5 % (2009: 10,3 %). Die Auslastung im Fertigungsbetrieb in Gällivare, Lappland betrug zum Jahresende 90 % der Gesamtkapazität von 50 MW. Das Unternehmen bestätigte, dass eine vollständige Erfüllung der bereits veröffentlichten Prognosen für 2011 erwartet wird.

Die Solarabteilung von Eco Supplies, Eco Supplies Solar, kündigte zudem ihre Pläne zur Erhöhung der Kapazität auf 100 MW pro Jahr ab dem dritten Quartal 2011 an. Der Auftragsbestand für das Jahr 2011 entwickelt sich wie erwartet und es gehen Aufträge aus aller Welt ein. Aufgrund des beständigen Auftragseingangs hat das Unternehmen beschlossen, seine Kapazität weiter zu erweitern. Die bereits im vergangenen Jahr angekündigte Erhöhung der Kapazität auf 70 MW wird erneut erhöht. Das Unternehmen erklärte weiterhin, dass im Jahr 2011 Aufträge über fast 20 MW unterzeichnet wurden. Weiterhin sollen in Kürze Aufträge über weitere 20 MW Solarmodule unterzeichnet werden, von denen einige als Teil von vollständig schlüsselfertigen Solarsystemen geliefert werden.

Herr Svante Kumlin, Aufsichtsratsvorsitzender der Eco Supplies Europe AB, erklärt dazu: 'Im Einklang mit der Zukunftsstrategie des Unternehmens arbeitet Eco Supplies derzeit am Abschluss einer Reihe von Aufträgen, in deren Rahmen das Unternehmen vollständige, schlüsselfertige Solarsysteme liefern wird. Das Unternehmen wird sich auch langsam weg von der großmaßstäblichen Massenlieferung hin zur Herstellung von Designprodukten und in Bauwerken integrierten Spezialprodukten bewegen. Dadurch können wir die Bruttomarge unserer Produkte steigern und uns zudem im der Branche als Akteur in der Spitzenqualitätsnische differenzieren.'

Informationen über Eco Supplies Europe AB: Besuchen Sie www.ecosupplies.eu
Eco Supplies Europe AB ist eine schwedische Konzerngesellschaft, die an der Deutschen Börse in Frankfurt (www.boerse-frankfurt.de) gelistet ist. Die Unternehmensaktien werden auf Xetra unter dem Kürzel 7C0 gehandelt. Es handelt sich um ein schnell wachsendes Unternehmen mit Aktivitäten in der Bereitstellung von erneuerbaren Energien und ökologischen Büromaterialien. Die Solarabteilung wurde im Jahr 1992 gegründet und war früher unter dem Markennamen Gällivare PhotoVoltaic AB bekannt. Eco Supplies Solar war das erste Unternehmen seiner Art in Nordeuropa und ist der größte skandinavische Hersteller von Solarenergiemodulen in Spitzenqualität.

For more information about the Eco Supplies Group, please visit www.ecosupplies.eu or contact us via email: info@ecosupplies.eu or by telephone+46 (0)10-207 99 90.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x