28.01.15

ecolutions GmbH & Co. KGaA: Ergebnisse der Hauptversammlung

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Frankfurt am Main – Die ecolutions GmbH & Co. KGaA berichtet über die Ergebnisse der Hauptversammlung vom 19. Dezember 2014.

Unter TOP (Tagesordnungspunkt) 2 bis 5 wurden der Jahresschluss 2011, der Konzernabschluss 2011, der Jahresabschluss 2012 sowie der Konzernabschluss 2012 jeweils mit einer Mehrheit von rund 51 Prozent festgestellt respektive gebilligt.

Unter TOP 6 wurde die Entlastung der persönlichen haftenden Gesellschafterin, ecolutions Management GmbH, für das Geschäftsjahr 2012 mit rund 51 Prozent beschlossen.

Unter TOP 7 wurde über die Entlastung der Aufsichtsratsmitglieder für das Jahr 2012 abgestimmt.

Im Einzelnen:
Dr. Dirk Posner wurde mit 54,2 Prozent keine Entlastung erteilt.
Friedemann Derndinger wurde mit rund 98,7 Prozent keine Entlastung erteilt.
Dr. Jürgen Zierlein wurde mit 63,9 Prozent keine Entlastung erteilt.
George Hersbach wurde mit 50,4 Prozent keine Entlastung erteilt.
Sascha Magsamen wurde mit 97,0 Prozent keine Entlastung erteilt.
Andreas Lange wurde mit 99,9 Prozent keine Entlastung erteilt.
Dr. Harmut Schüning wurde mit 64,5 Prozent keine Entlastung erteilt.
Dr. Friedrich Schneider wurde mit 64,5 Prozent keine Entlastung erteilt.
Arne Berg Lorenzen wurde mit 64,5 Prozent keine Entlastung erteilt.
Fady Khallouf wurde mit 95,9 Prozent keine Entlastung erteilt.
David Zimmer wurde mit 99,3 Prozent keine Entlastung erteilt.
Klaus Frizen wurde mit 97,4 Prozent keine Entlastung erteilt.


In der Summe wurde kein Mitglied des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2012 entlastet, während der ecolutions Management GmbH Entlastung erteilt wurde.

Unter TOP 8 und 9 wurden der Jahresabschluss 2013 und der Konzernabschluss 2013 mit jeweils rund 51 Prozent festgestellt respektive gebilligt.

Unter TOP 10 wurde die Entlastung der persönlichen haftenden Gesellschafterin, ecolutions Management GmbH, für das Geschäftsjahr 2013 mit rund 51 Prozent beschlossen.

Unter TOP 11 wurde über die Entlastung der Aufsichtsratsmitglieder für das Jahr 2013 abgestimmt.
 

Im Einzelnen:
Dr. Jürgen Zierlein wurde mit 63,2 Prozent keine Entlastung erteilt.
Dr. Dirk Posner wurde mit 96,0 Prozent keine Entlastung erteilt.
Friedemann Derndinger wurde mit 99,3 Prozent keine Entlastung erteilt.
George Hersbach wurde mit 96,0 Prozent keine Entlastung erteilt.
Sascha Magsamen wurde mit 97,0 Prozent keine Entlastung erteilt.
Alfred Leu wurde mit 64,4 Prozent keine Entlastung erteilt.

Im Ergebnis ist festzustellen, dass den Herren Dr. Posner, Friedemann Derndinger und George Hersbach mit den Stimmen nahezu aller Kommanditaktionäre die Entlastung verweigert wurde. Alle drei Herren wurden einst mit Stimmen der Kommanditaktionärin Theolia S.A. in den Aufsichtsrat gewählt respektive in den Aufsichtsrat entsendet. In der Summe wurde auch für 2013 kein einziges Mitglied des Aufsichtsrats entlastet, während der persönlich haftenden Gesellschafterin auch für das Jahr 2013 Entlastung erteilt wurde.


Unter TOP 12 wurde mit einer Mehrheit von 51 Prozent über die Reduzierung der Vergütung des Aufsichtsrats beschlossen, was eine erhebliche Kostenersparnis zur Folge hat.

Unter TOP 13 hat die Hauptversammlung mehrheitlich beschlossen, dass der Hauptversammlungsbeschluss vom 10. September 2012, Entzugsklage gegen die ecolutions Management GmbH, aufgeboben wird. Damit hat der Aufsichtsrat die Entzugsklage gegen die ecolutions Management GmbH zurückzunehmen.

Unter Top 14 wurde mehrheitlich die Tätigkeits- und Haftungsvergütung der ecolutions Management GmbH neu gefasst, die sich nun nicht mehr nach dem IFRS Eigenkapital richtet. Die Vergütung der ecolutions Management GmbH wurde auf eine fixe Vergütung umgestellt, um damit die aufwendige Berichterstattung nach IFRS abzuschaffen. Die Abschaffung der IFRS Berichterstattung führt zu einer deutlichen Entlastung der Kosten.

Unter TOP 15 wurde mehrheitlich beschlossen, die Satzung in Bezug auf die Vorschriften der Erstellung der Jahresabschlüsse an das deutsche HGB anzupassen. Die Arbeiten für den Jahresabschluss werden damit erheblich vereinfacht und auf die Lage der Gesellschaft angepasst, was ebenfalls mit Kosteneinsparungen verbunden sein wird.


Unter TOP 16 wurden folgenden Herren in den Aufsichtsrat gewählt:

Dr. Dirk Posner
Jan Prins
Dr. Jürgen Zierlein
Hans-Georg Möckesch

Nachrichtlich teilen wir mit, dass Herr Jan Prins erst im September 2014 vom Oberlandesgericht Frankfurt am Main im Rahmen einer gerichtlichen Bestellung nach § 104 AktG. als Aufsichtsratsmitglied ausgetauscht wurde. Herr Dr. Dirk Posner wurde erst Anfang August 2014 durch die Theolia S.A. durch ein Entsenderecht abberufen. Zudem macht die ecolutions Gmbh & Co. KGaA derzeit Schadensersatzansprüche gegen Dr. Posner geltend.

Unter TOP 17 wurde über den Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2014 abgestimmt. Auf Vorschlag des Aufsichtsrats wurde die Wedding & Cie. GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zur Wahl gestellt. Dieser Beschlussvorschlag wurde indes mehrheitlich abgelehnt. Sodann wurde über den Gegenantrag der Theolia S.A. abgestimmt. Für deren Beschlussvorschlag, die Kanzlei Ebner Stolz GmbH & Co. KG als Abschlussprüfer zu wählen, ergab sich allerdings ebenfalls keine erforderliche Mehrheit.

Unter TOP 18 wurde der Beschlussvorschlag über eine ordentliche Kapitalherabsetzung und Anpassung der Satzung der Gesellschaft lediglich mit 50,2 Prozent der Stimmen bejaht. Die erforderliche Mehrheit von 75 Prozent wurde bedauerlicherweise nicht erreicht. Vor diesem Hintergrund wird die Gesellschaft aller Voraussicht nach nicht in der Lage sein, neues Kapital im Wege einer Kapitalerhöhung zu gewinnen.

Unter TOP 19 und TOP 20 wurden die Beschlüsse über die Schaffung eines genehmigten Kapitals und entsprechende Änderung der Satzung sowie über die Ermächtigung zur Ausgabe von Options- oder Wandelschuldverschreibungen und zum Ausschluss der Bezugsrechte sowie Schaffung eines bedingten Kapitals und Satzungsänderung von der Hauptversammlung abgelehnt, da jeweils die erforderliche Mehrheit von 75 Prozent nicht erreicht wurde.

Insgesamt ist die Hauptversammlung erfreulicherweise im Wesentlichen den Beschlussvorschlägen der Verwaltung gefolgt. Das ist begrüßenswert, denn dadurch entstehen deutliche Kosteneinsparungen, die sich bereits im Jahresabschluss 2015 bemerkbar machen. Abschließend hofft die Geschäftsführung, dass die ecolutions GmbH & Co. KGaA nunmehr in ruhigere Gewässer kommt und sich alle Beteiligten in der Zukunft zum Wohle der Gesellschaft verhalten und nicht versuchen die Gesellschaft zu blockieren.

Für ecolutions GmbH & Co. KGaA

ecolutions Management GmbH

Die Geschäftsführung

 
Kontakt:
ecolutions GmbH & Co. KGaA
Im Trutz Frankfurt 49
D-60322 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 915 010 80
Fax: +49 (0) 69 915 010 829
E-mail: info@ecolutions.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x