ecolutions GmbH & Co. KGaA: Positives Ergebnis im 1. Quartal 2014

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen. 

Frankfurt am Main, 19. Mai 2014 - Die Geschäftsführung der ecolutions GmbH & Co. KGaA hat den ungeprüften IFRS-Konzernzwischenabschluss für das erste Quartal 2014 veröffentlicht. Der Bericht ist ab sofort auf der Homepage der Gesellschaft abrufbar.

In den ersten drei Monaten des Jahres 2014 erzielte das Unternehmen im Konzern einen Gewinn von 0,2 Millionen Euro nach minus 0,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis lag bei 0,4 Millionen Euro nach minus 0,5 Millionen Euro im ersten Quartal des Jahres 2013. Der Umsatz hat sich bei knapp 0,2 Millionen Euro stabilisiert. Die Umsätze resultieren aus der Einspeisevergütung der Solarparks Rügen und Merseburg.

Die eingeleitete Restrukturierung der Geschäftsführung im Jahr 2013 wirkt sich im ersten Quartal 2014 deutlich aus und entfaltet ihre positive Wirkung. Sämtliche Aufwandspositionen haben sich erheblich reduziert. Der Personalaufwand sank im Quartalsvergleich von 0,2 Millionen Euro auf 0,1 Millionen Euro. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen reduzierten sich von knapp 0,5 Millionen Euro auf rund 0,3 Millionen Euro. Im Berichtszeitraum zahlt sich zudem aus, dass sich die Kosten für die innergesellschaftlichen Streitigkeiten zwischen Geschäftsführung und der Gesellschaft, vertreten durch den Aufsichtsrat, respektive diesem Organ massiv reduzierten und der Aufwand für Rechts- und Beratungskosten des Aufsichtsrates gering war. In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat der Aufsichtsrat nahezu keine Rechtsberatung in Anspruch genommen. Ohne die innergesellschaftlichen Streitigkeiten hat das Unternehmen einen erheblich geringeren Aufwand, was sich positiv im Ergebnis widerspiegelt. Ob sich dieser Trend fortsetzt, liegt nicht im Einflussbereich der Geschäftsführung.

Das erste Quartal 2014 war allerdings auch von positiven Einmaleffekten geprägt, welche sich aufsummiert auf fast 0,7 Millionen Euro belaufen. Diese Effekte liegen im Zusammenhang mit der Auflösung von Verbindlichkeiten. In einem Fall hat sich das Unternehmen in einem Rechtsstreit verglichen und in einem anderen Fall hat die Gesellschaft in einem Rechtsstreit obsiegt, weshalb die entsprechende Risikovorsorge für diese Gerichtsverfahren aufgelöst wurde.

Per Ende März 2014 betrug das Eigenkapital nach IFRS 10,5 Millionen Euro. Zum selben Stichtag betrug die Liquidität im Konzern 3,1 Millionen Euro. Die Geschäftsführung weist darauf hin, dass das erste Quartal 2014 zwar im Ergebnis positiv ist, aber die operativen Cashflows weiterhin negativ sind. Die strukturelle Kostensituation ist im Konzern trotz erheblicher Kostensenkung nach wie vor hoch und kann nicht aus den laufenden Free Cashflows der Solarparks gedeckt werden. Weitere Kostensenkungen seitens der Geschäftsführung in der Ecolutions GmbH & Co. KGaA sind allerdings nur begrenzt möglich.

Für das Jahr 2014 erwartet die Geschäftsführung Umsatzerlöse auf dem Niveau des Vorjahres, die aus den beiden Solarparks stammen, die sich beide bisher gemäß der ursprünglichen Planung entwickeln. Die von der Geschäftsführung beeinflussbaren Kosten bei Personal und Sachkosten werden aufgrund der permanenten Einsparbemühungen gegenüber dem Vorjahr nochmals sinken, da die unterjährig im letzten Geschäftsjahr ergriffenen Maßnahmen ihre volle Wirkung erst in diesem Geschäftsjahr zeigen werden. Weitere Kostensenkungspotentiale könnten sich ergeben, wenn auf eine dem reduzierten Geschäftsumfang angepasste Finanzberichterstattung und Bilanzierung übergegangen werden würde. Hierzu ist jedoch eine Satzungsänderung notwendig, die von der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat bereits auf die Tagesordnung der Hauptversammlung am 6. Dezember 2013 gesetzt wurde. Die Hauptversammlung hat jedoch eine solche Satzungsänderung abgelehnt.

Entscheidend für das Jahresergebnis 2014 wird weiterhin sein, inwieweit die Rechtsstreitigkeiten sich innerhalb der Gesellschaft nicht wieder massiv erhöhen und so das Ziel einer Ergebnisverbesserung durch die Geschäftsführung in Frage stellen. Die Geschäftsführung überprüft die Prognose des Unternehmens laufend.

Für ecolutions GmbH & Co. KGaA
Ecolutions Management GmbH
Die Geschäftsführung


Kontakt:
ecolutions GmbH & Co. KGaA
Im Trutz Frankfurt 49
D-60322 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 915 010 80
Fax: +49 (0) 69 915 010 829
E-mail: info@ecolutions.de
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x