07.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

ECOreporter-de nachgefragt: Firmensprecherin der SGL Group AG zu Details der Akquisition von Abeking & Rasmussen

Damit will das Unternehmen sein Geschäft im Bereich der Erneuerbaren Energien weiter ausbauen (ECOreporter.de berichtete). ECOreporter.de sprach mit Unternehmenssprecherin Christine Finger über die Akquisition, die noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts steht.

ECOreporter.de: Frau Finger, wer genau hat die 51 Prozent der Anteile an A&R Rotec verkauft?

Finger: Die Anteile wurde durch die Werft und weitere Gesellschafter abgegeben.

ECOreporter.de: Wer sind die verbleibenden Miteigentümer des Unternehmens?
Finger: Die Werft und der Gesellschafter Hermann Andree Schaedla.

ECOreporter.de: Wie finanziert die SGL Group den Zukauf?
Finger: Die Investition wird aus eigenen Mitteln finanziert.

ECOreporter.de: Welche Windkrafthersteller sind Kunden der A&R Rotec?
Finger: Neben REpower handelt es sich um weitere große und kleinere Windkrafthersteller.

ECOreporter.de: Wird Ihr Unternehmen in die Forschung und Entwicklung (F&E ) bei A&R Rotec investieren?
Finger: Die einzelnen F&E-Investionskosten und Projekte werden von uns nicht publiziert. Daher ist hier keine Aussage möglich.


Das neu entstehende Gemeinschaftsunternehmen soll nach Angaben von SGL unter dem Namen „SGL Rotec GmbH & Co. KG“ firmieren. Laut einem Bericht von boerse.ARD sieht SGL-Vorstandschef Robert Koehler großes Wachstumspotenzial für SGL Rotec. Das Gemeinschaftsunternehmen könnte seinen Umsatz mittelfristig "verdoppeln und verdreifachen", hieß es.

SGL Group AG: ISIN DE0007235301 / WKN 723530
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x