Shopping-Center der Deutsche EuroShop AG in Wuppertal. / Foto: Unternehmen

29.11.16 Aktientipps , Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie Deutsche EuroShop AG: Kurs gefallen – kaufen oder verkaufen? Der Aktientipp

Der Aktienkurs der auf Shoppingcenter spezialisierten Deutschen EuroShop AG hatte im Juni 2016 einen Jahreshöchstkurs von gut 42 Euro erreicht. Am heutigen Dienstagmorgen um 9:30 Uhr steht der Kurs bei 37,1 Euro. Was bedeutet das für Anleger?  Den gefallenen Kurs als Einstiegschance ansehen? Oder die ECOreporter-Favoriten-Aktie nicht anfassen, weil weitere Kursverluste drohen? Die ECOreporter.de Meinung ist eindeutig.

Denn das Neunmonatsergebnis des Unternehmens liegt im Plan: Die Umsatzerlöse sind im Vergleich zur Vorjahresperiode um 0,8 Prozent auf 152,3 Millionen Euro gestiegen (2015: 151,5 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erreichte in den ersten drei Quartalen 2016 ein Plus von 0,3 Prozent – das sind dann 131,5 Millionen Euro (2015: 131,11 Millionen Euro). Der Gewinn je Aktie verbesserte sich im selben Zeitraum auf 1,44 Euro je Aktie. Das ist ein Plus von 2,1 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015 (1,41 Euro).

Für dieses Jahr will die Deutsche EuroShop AG eine um fünf Cent erhöhte Dividende von 1,40 Euro zahlen. Steigen Anleger bei einem niedrigen Kurs ein, erhalten sie eine hohe Dividendenrendite von aktuell um etwa 3,5 Prozent, je nach Tageskurs der Aktie. Die Aktie ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt)  aus der  Kategorie Mittelklasse (Link entfernt).

Fazit:

Die Aktie der Deutschen EuroShop ist derzeit einen Einstieg wert und für Dividendenjäger ein Kauf.

In diesem Portrait stellen wir die ECOreporter-Favoriten-Aktie Deutsche Euroshop AG ausführlicher vor (Link entfernt), einschließlich der positiven und auch negativen ethischen und nachhaltigen Aspekte.

Deutsche EuroShop: ISIN: DE0007480204 / WKN: 748020
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x