Saperatec will mit einer neuen Technologie aluminiumhaltige Verbundverpackungen effizient trennen. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie: Henkel beteiligt sich an Saperatec

Henkel steigt bei dem Bielefelder Recycling-Start-up Saperatec ein. Der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern will damit seinen Aufbau einer Kreislaufwirtschaft für Verbundverpackungen vorantreiben.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Saperatec hat nach Angaben von Henkel eine neuartige patentierte Technologie entwickelt, mit der unter anderem aluminiumhaltige flexible Verbundverpackungen getrennt und wiederverwertet werden können. Beide Unternehmen arbeiten bereits seit mehr als zwei Jahren auf technischer Ebene bei der Entwicklung recyclingfähiger Klebstofflösungen zusammen.

Künftig will Henkel seinen Industriekunden im Bereich der flexiblen Verpackungen – insbesondere in der Lebensmittelindustrie – ganzheitliche Recyclinglösungen anbieten. Über den Grad der Beteiligung an Saperatec und die damit verbundenen Kosten machte Henkel bislang keine Angaben.

Die Henkel-Aktie notiert im Tradegate-Handel aktuell bei 93,18 Euro (16.10., 15:53 Uhr). Im letzten Monat hat die Aktie 1,3 Prozent an Wert verloren. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 3 Prozent im Minus.

Henkel erwartet für das laufende Geschäftsjahr aufgrund der eingetrübten Konjunktur nur minimale Umsatzzuwächse. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von knapp 17 ist die Aktie aber nicht zu hoch bewertet. Langfristig orientierte Anleger können mit einer kleinen Position einsteigen.

Henkel ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Dividendenkönige. Ein ausführliches Unternehmensporträt finden Sie hier.

Henkel AG & Co. KGaA Vorzugsaktie: ISIN DE0006048432 / WKN 604843

Verwandte Artikel

20.09.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x