Data-Center der SAP SE: Das Cloud-Geschäft des Unternehmens boomt. / Foto: SAP

31.10.16 Nachhaltige Aktien , Aktien-Favoriten , Meldungen

ECOreporter-Favoriten-Aktie SAP: Weiter Daumen hoch?

Dank guter Umsätze im dritten Quartal 2016 ist der Softwarekonzern und nachhaltige Dividendenkönig für ECOreporter.de weiterhin ein Kauf.

Der für seine Unternehmenssoftware bekannte DAX-Konzern SAP SE aus Walldorf in Baden-Württemberg konnte seinen Umsatz im dritten Quartal 2016 steigern. Das war vor allem dem weiterhin boomenden Geschäft im Bereich der Cloud-Dienste zu verdanken. Der Umsatz im dritten Quartal 2016 stieg im Vergleich zum dritten Quartal 2015 um 7,8 Prozent auf 5,9 Milliarden Euro. Trotz der starken Umsatzzahlen wurde ein geringeres Unternehmensergebnis erzielt. 

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) sank im Vergleich zum Vorjahresquartal 2015 um 18,3 Prozent. Der Grund sind höhere Vergütungsaufwendungen und Investitionen, die das Softwareunternehmen in den kommenden Jahren weiter voran bringen sollten. Im Laufe des dritten Quartals 2016 konnte das EBIT im Vergleich zum dritten Quartal 2015 im wichtigen Segment der zukunftsträchtigen Cloud-Services um 28 Prozent auf 769 Millionen Euro gesteigert werden. Mit Software wurde ein Plus von 8 Prozent erzielt. Der Umsatz mit Softwarelizenzen legte im dritten Quartal 2016 zu, verglichen mit dem dritten Quartal 2015 um 2 Prozent auf 1,03 Milliarden Euro zu.

Die  SAP-Aktie ist ein nachhaltiger Dividendenkönig (Link entfernt)  und  eine ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt). Daran hat sich bis heute (31.10.2016) nichts geändert. In den wichtigsten Unternehmens- und Bewertungskennzahlen konnte SAP im Gesamtjahresvergleich zulegen: Der Umsatz sowie das Ergebnis vor Steuern und Zinsen stiegen im einstelligen Prozentbereich, ebenso wie der Gewinn je Aktie: Der soll im Vergleich zum Vorjahr (2015 betrug der Gewinn je Aktie 2,56 Euro) auf 3,37 Euro je Aktie am Ende des Geschäftsjahres 2016 ansteigen, so die Prognose des Softwarekonzerns. Dies wäre eine Verbesserung von 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2015.

Die Dividende für 2016, und das ist für einen Dividendenkönig wichtig, soll 1,15 Euro betragen. Im Vergleich zum Vorjahr wäre das eine Steigerung von 4,6 Prozent. 2015 wurde eine Dividende von 1,10 Euro an die Aktionäre ausgeschüttet. Die Ausschüttungsquote, also der prozentuale Anteil des Unternehmensgewinns, der an die Aktionäre in Form von Dividenden ausgeschüttet wird, liegt für 2016 voraussichtlich bei stabilen 36,8 Prozent. Das Software-Entwicklungs-Unternehmen SAP ist im Deutschen Aktienindex DAX gelistet.

Fazit: Die nachhaltige Aktie der SAP SE ist weiterhin, beim heutigen Kurs von 80,6 Euro (31.10.2016), für langfristig orientierte Anleger ein Kauf.

SAP SE: ISIN DE0007164600 / WKN 716460
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x