Sie möchten Ihr Girokonto zu einer nachhaltigen Bank umziehen? Der monatlich aktualisierte ECOreporter-Girokonten-Vergleich zeigt, welches Angebot zu Ihnen passt. / Foto: Pixabay

23.02.17 Finanzdienstleister

ECOreporter-Ranking: Bei diesen fünf nachhaltigen Banken ist das Konto günstig

Wer ein neues Girokonto eröffnen bzw. zu einer nachhaltigen Bank wechseln möchte, wirft oft auch einen Blick auf die Konditionen für das Online-Banking, die Bankkarten-Gebühren oder die Kosten für Überweisungen. Welche Kirchenbank oder Umweltbank bietet das, was Sie sich wünschen?
ECOreporter.de hilft bei der Wahl des passenden Geldinstituts: Wir vergleichen die Girokonto-Gebühren von 13 deutschen Nachhaltigkeitsbanken wie der Bank im Bistum Essen (BiB), KD-Bank, Evangelische Bank, Evenord, Pax-Bank, Ethik-Bank, Steyler Ethik-Bank, Triodos und GLS Bank. 

Mitentscheiden, ob Ihr Geld ökologisch und ethisch-nachhaltig investiert wird

Der monatlich aktualisierte Vergleich von ECOreporter.de unterstützt Sie bei der Wahl Ihrer neuen Bank. Denn als Kunde haben Sie es in der Hand: Sie entscheiden mit, ob Ihr Geld unethisch und unökologisch oder ethisch-nachhaltig investiert wird. Im Gegensatz zu anderen Banken investieren GLS Bank, Triodos, Pax-Bank und Co. nämlich nicht in Atomkraft, Kohlekraft, Rüstungsgeschäfte oder Spekulation mit Lebensmitteln. Damit die Entscheidung noch leichter fällt, haben wir für Sie die Top-5 der günstigsten Nachhaltigkeitsbanken ermittelt.

Wie günstig ist das Girokonto? Die Top-5 der nachhaltigen Banken:


Die DKM Darlehenskasse Münster bietet für kirchliche Einrichtungen und deren Beschäftigte ein Online-Girokonto für 2 Euro monatlich an. Die Pax-Bank führt noch ein günstigeres Konto nur für kirchlich Bedienstete, das 2,50 Euro im Monat kostet.

Das obenstehende Ranking allein ist jedoch wenig aussagekräftig: Denn bei den meisten Banken kommen noch weitere Kosten hinzu. Zum Beispiel verlangen einige noch Extra-Gebühren für die Geldkarte. Wir haben ausgerechnet, wie sich das auf die Gesamtkosten auswirkt:




Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Sparbriefe bei Nachhaltigkeitsbanken

Wer nach möglichst hohen Zinsen für sein Tagesgeld, Festgeld oder für Sparbriefe sucht und gute Konditionen für die täglichen Transaktionen wünscht, wird ebenfalls bei ECOreporter fündig: Auf einen Blick zeigen wir, ob die nachhaltige Bank Solarkredite und Immobilienkredite, Altersvorsorge-Produkte oder ein Depot anbietet. Bei ECOreporter gibt es nicht nur die monatlich aktualisierten Konto-Gebühren nachhaltiger Banken, sondern auch die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld, Sparbriefe und Wachstumssparen von 13 deutschen Nachhaltigkeitsbanken im Vergleich! 

Übrigens: Aktuelle Berichte aus der nachhaltigen Bankenbranche lesen Sie täglich hier bei ECOreporter.de (Link entfernt)
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x