20.02.12 Erneuerbare Energie

EDF Energies Nouvelles hat 2011 deutlich mehr Solaranlagen errichtet

EDF Energies Nouvelles, die Grünstromtochter des Französischen Energieriesen EDF, hat 2011 weltweit zahlreiche Solaranlagen errichtet und ans Stromnetz angeschlossen. Das geht aus einer aktuellen Photovoltaik-Leistungsbilanz des Unternehmens mit Hauptsitz in Paris hervor. Demnach installierte EDF Energies Nouvelles im vergangenen Jahr bis zum 31. Dezember Sonnenstromkraftwerke mit zusammengenommen 413,5 Megawatt (MW) Leistungskapazität.

Gegenüber dem Vorjahr war dies eine Steigerung um 35 Prozent. Damals waren es Anlagen mit 267 MW Leistungskapazität gewesen. Darüber hinaus befanden sich EDF zufolge zum Bilanzstichtag weitere 287 MW Leistungskapazität im Bau.
Die meisten Neuinstallationen nahm der Erneuerbare-Energien-Projektierer von EDF im Heimatland Frankreich vor, wo die neu installierte Leistungskapazität auf 270 MW mehr als verdoppelt wurde.

Ebenfalls stark war die Photovoltaik-Tätigkeit von EDF Energies Nouvelles in Italien: Nach  90,8 MW im Vorjahr kam das Unternehmen 2011 auf Sonnenstromkraftwerke mit 122,2 MW Kapazität. Stark zulegen konnte die Konzerntochter zudem in Kanada. Dort kletterte die durch EDF neu installierte Solarstromleistung von 58,7 auf 70,5 MW. In den USA gelang ein vergleichsweise kleiner Zuwachs von 6,1 auf 10,5 MW. Zu Zielen für 2012 äußerte sich die EDF-Gruppe nicht.   
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x