Viele Solarparks in Spanein - im Bild einer, den die a&f GmbH errichtet hat - sind wegen der rückwirkend geltenden Gesetzesänderungen nicht mehr so rentabel wie zuvor. / Bildquelle: Unternehmen

24.10.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Edisun Power Group zahlt Anleihe vorzeitig zurück

Nach dem Verkauf einiger Solaranlagen in seiner Heimat ist der finanziell angeschlagene schweizerische Grünstromproduzent Edisun Power Europe AG aus Zürich nun in der Lage, eine Anleihe im Umfang von umgerechnet 7,3 Millionen Euro (8,97 Millionen Schweizer Faranken) vorzeitig komplett zurück zu zahlen. Die 2009 gestartete Obligationsanleihe war mit 4,25 Prozent verzinst und wäre Ende August 2014 zur Rückzahlung fällig gewesen.



Zugleich versucht der Grünstromproduzent Anleger dafür zu gewinnen, eine neue Anleihe mit umgerechnet bis zu 4,1 Millionen Euro Volumen zu zeichnen. Genauere Details zu dieser Anleihe, die zehn Jahre laufen soll, will der Vorstand im Dezember 2013 veröffentlichen. Edisun Power hatte in der Vergangenheit bereits Anleihen im mittleren einstelligen Millionen Schweizer-Franken-Bereich auf den Markt gebracht.



Die Edisun Power Group AG betreibt Solaranlagen in der Schweiz, Deutschland, Frankreich und Spanien. Edisun Power befindet sich auf einem harten Sanierungskurs, der nach Angaben der Unternehmensführung jüngst hatte verschärft werden müssen. Besonders die rückwirkenden Reformen des Einspeisevergütungssystems in Spanien macht Edisun Power zu schaffen. Abschreibungen auf dort betriebene Anlagen hatten dazu beigetragen, dass der Nettoverlust im ersten Halbjahr 2013  drastisch gestiegen war (ECOreporter.de berichtete).

Wie die Edisun Power Group sind zahlreiche Grünstrom-Marktakteure, die in Spanien aktiv sind, von den Neuregelungen betroffen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Edisun Power Group AG: ISIN CH0024736404 / WKN A0KFH3

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x