16.07.10 Erneuerbare Energie

Emissionshandel im 1. Halbjahr 2010 rückläufig

Im ersten Halbjahr 2010 ist der weltweite Handel mit Emissionsrechten geschrumpft. Das geht aus den aktuellen Marktdaten von Point Carbon hervor. Demnach wurden in den ersten sechs Monaten Emissionsrechte für 3,7 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten umgeschlagen und damit zehn Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Point Carbon führt dies insbesondere auf die im Dezember 2009 fehlgeschlagene große Klimakonferenz in Kopenhagen zurück. Die weitere Zukunft des Emissionshandels sei daher noch unklar.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x