15.04.11 Anleihen / AIF

Emissionshaus Voigt & Collegen startet neuen Italien-Solarfonds

Ein neuer Italien-Solarfonds des Düsseldorfer Emissionshauses Voigt& Collegen ist auf dem Markt. Der geschlossene Fonds Sol ES 23 investiert über eine Beteiligung in einem internationalen Investorenkonsortium in ein Photovoltaik-Portfolio mit 51 Megawatt (MW) Gesamtleistung. Da der SolES 23 16 Prozent der Anteile des Portfolios halte, entspreche dies einer Nennleistung von 8 MW. Dieser Solarpark befinde sich seit Dezember 2010 am italienischen Stromnetz und werde in den nächsten 20 Jahren nach dem entsprechenden älteren Einspeisetarif vergütet.


Insgesamt investiert der Fonds 50 Millionen Euro. 17,5 Millionen Euro sollen bei Privatanlegern eingeworben werden Der zu zahlende Ausgabeaufschlag (Agio) ist in darin nicht enthalten. Bei einer Laufzeit von zehn Jahren prognostiziert die Initiatorin 7,5 Prozent Rendite pro Jahr und 185 Prozent Gesamtmittelrückfluss auf das eingesetzte Anlegerkapital. Einsteigen können Anleger ab 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x