21.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Ende mit Schulden – Ex-Betreiber von Biosupermärkten schlägt Aktionären die Selbstauflösung vor

Auf einer Hauptversammlung im September sollen die Aktionäre des Bonner Unternehmens über die Auflösung der Supernatural AG entscheiden. Das Treffen der Aktionäre soll demnach am 23. September im Bonner Hotel Consul stattfinden. Unter der TOP 2 weist die Tagesordnung für die Hauptversammlung einen Bilanzverlust in Höhe von 978.000 Euro aus. Vorstand und Aufsichtsrat wollen sich dennoch von den Anteileignern entlasten lassen.

Das nicht börsennotierte Unternehmen stand bis Mitte 2005 unter Führung von Andrew Murphy vom Bonner Finanzdienstleister Murphy & Spitz. Im Juni 2005 trat Murphy von seinem Amt zurück (ECOreporter.de berichtete)

Im Juli 2005 bestellte der Aufsichtsrat der Gesellschaft dann Ruben Wend als neuen Vorstand (Lesen Sie dazu unsere Nachricht vom 30. September 2005).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x