Photovoltaikprojekt von Enel Green Power, die ansonsten vor allem auf Windkraft setzt. / Foto: Unternehmen

08.04.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Enel Green Power startet Solarpark in Chile

Enel Green Power, die börsennotierte Grünstromtochter des italienischen Energiekonzerns Enel, hat in Chile eine weitere Solarfarm in Betrieb genommen.

Wie Enel Green Power bekannt gab, wurde die Solarfarm Pampa Norte in der Region Antofagasta in Betrieb genommen. Sie verfüge über eine Leistungskapazität von 79 Megawatt (MW). Damit wuchs die Solarstromkapazität des Unternehmens in Chile um etwa die Hälfte auf nun über 250 MW. In dem Andenstaat will die Regierung den Ausbau der Erneuerbaren Energien deutlich verstärken. Enel Green Power betreibt dort neben den Photovoltaikprojekten vor allem Windparks und erreicht hier eine Leistungskapazität von rund 700 MW. Hinzu kommen Wasserkraftwerke, wodurch die Italiener in Chile insgesamt über eine Grünstromkapazität von rund 700 MW verfügen.

Das Unternehmen betrieb nach eigenen Angaben Ende 2015 weltweit Anlagen mit einer Grünstromkapazität von 10.500 MW oder 10,5 Gigawatt (GW). Davon waren 1,5 GW in 2015 installiert worden. Der Löwenanteil entfällt mit rund 6,6 GW auf Windparks, vor Wasserkraftprojekten mit rund 2,6 GW. Es folgen Geothermiekraftwerke mit 0,8 GW vor Photovoltaik- und Bioenergieanlagen mit zusammen 0,4 GW.

Enel Green Power SPA: ISIN IT0004618465 / WKN A1C5AT
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x