25.11.09 Erneuerbare Energie

Energiekonzerne Abengoa und E.ON wollen solarthermische Kraftwerke in Spanien bauen

Zwei solarthermische Kraftwerke mit einer Leistung von je 50 Megawatt wollen die Partner Abengoa Solar und E.ON Climate & Renewables in Andalusien bauen. Wie E.ON meldet, entstehen die Anlagen „Helioenergy 1 und 2“ im südspanischen Écija in der Nähe von Sevilla, eines der Gebiete in Europa mit der höchsten Sonneneinstrahlung. E.ON und Abengoa würden gemeinsam als strategische Partner 550 Millionen Euro in die beiden Anlagen investieren. Die Kraftwerke sollen 2011 beziehungsweise 2012 in Betrieb gehen. Die Beteiligung von E.ON an den Projekten bedarf noch der kartellrechtlichen Zustimmung der EU-Kommission.



Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x