05.05.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Energietechnikspezialistin gibt Kapitalerhöhung bekannt

Durch Ausgabe von 400.000 Aktien aus dem genehmigten Kapital hat die Energietechnikspezialistin 2G Bio-Energietechnik AG ihr Grundkapital  von 4,03 Millionen Euro auf 4,43 Millionen Euro erhöht. Die Aktien seien zu einem Stückpreis von 9,15 Euro bei ausgesuchten institutionellen Investoren durch das Hamburger Privatbankhaus M.M. Warburg & CO KGaA innerhalb kurzer Zeit platziert worden, hieß es. Damit erhöht sich der Streubesitz des Unternehmens auf 35,1 Prozent.


Der Nettoemissionserlös werde aufgrund des unverändert hohen Auftragseingangs in eine neue Werkshalle von 1.500 Quadratmetern in Heek und den Erwerb eines 12.500 Quadratmeter großen Grundstücks mit direktem Autobahnanschluss investiert. Weitere Mittel sollen in die Forschung und Entwicklung fließen, so die 2G.


Das Unternehmen konnte im Geschäftsjahr 2009 ein um rund 10 Prozent höheres Ergebnis erzielen als der Konzern in seiner vorläufigen Bilanz bekannt gegeben hatte.  Das operative Ergebnis (EBIT) der Gesellschaft belief sich demnach auf 3,9 Millionen Euro. Im Vorjahr wies das EBIT einen Fehlbetrag von  600.000 Euro aus. Ursache sei ein deutlich geringeres Erfordernis bei den Rückstellungen für Gewährleistungsverpflichtungen als vom Vorstand bislang veranschlagt habe.

2G Bio-Energietechnik AG: ISIN DE000A0HL8N9 / WKN A0HL8N
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x