26.08.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Energy Conversion Devices steckt tief in den roten Zahlen

Der US-Solarkonzern Energy Conversion Devices hat im vierten Quartal des Fiskaljahres Umsatzerlöse von 73,1 Millionen Dollar erzielt. Im Vergleichsquartal des Vorjahres waren es 86,2 Millionen Dollar. Dabei entstand ein Verlust von 42,1 Millionen Dollar oder 0,84 Dollar je Aktie. Im Vorjahresquartal betrug der Gewinn 20,9 Millionen Dollar oder 0,49 Dollar je Aktie.

Im gesamten Rechnungsjahr betrug der Umsatz 232 Millionen Dollar. Im Vorjahr waren es 254 Millionen Dollar. Der Verlust summierte sich auf 306 Millionen Dollar oder 6,41 Dollar je Aktie. Im Vorjahr waren es 457 Millionen Dollar oder 10,75 Dollar je Aktie. Ohne Abschreibungen betrug der Verlust 77 Millionen Dollar.

Durch ein Kostensenkungsprogramm und den Verkauf der Ovonic Battery Company will das Unternehmen die Verluste verringern. Erste Trends zur Erholung des Solarmarktes seien in Sicht, so Präsident Jay Knoll.

Energy Conversion Devices: ISIN US2926591098 / WKN 858643

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x