13.02.12 Anleihen / AIF

England-Solarfonds von hep capital setzt Ausschüttungsprognose herauf

Der geschlossene Solarfonds HEP-Solar England 1 GmbH & Co. KG soll den Anlegern nach Ende der Fondslaufzeit deutlich mehr Ertrag ausschütten, als ursprünglich prognostiziert. Das setze der Fondsinitiator hep capital AG aus Heilbronn in einem Nachtrag zum Fondsprospekt fest. Demnach soll die Gesamtausschüttung nach 25 Jahren Fondskaufzeit 22 Prozent höher ausfallen als bisher kalkuliert. Statt 352 Prozent sollen die Investoren nun 374 Prozent erhalten. Darin eingerechnet sind 105 Prozent Kapitalrückzahlung. Das bedeutet, zuzüglich zu dem zurückerstatteten Anlagekapital erhalten die Anleger gemäß dem aktualisierten Fondsprospekt 269 Prozent Ertrag. Die Inflationsrate in England sei um 1,2 Prozent höher ausgefallen als in der Ursprungsprognose angenommen, heißt es im Opens external link in new windowProspektnachtrag. Der Nachtrag informiert außerdem über Änderungen bei zwei Fremdkapital-Darlehen.

Der Fonds investiert insgesamt 19,6 Millionen Britische Fund (GBP), umgerechnet 23,4 Millionen Euro in einen Freiflächensolarpark mit knapp fünf Megawatt (MW) Leistungskapazität 7,56 Millionen GBP (neun Millionen Euro) sammelt der Fonds dazu bei Anlegern ein. Einsteigen können Anleger ab 10.000 GBP (11.900 Euro) zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag (Agio) Hier finden Sie unsern Opens external link in new windowECOanlagecheck zu dem Produkt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x