11.05.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Enttäuschende Quartalszahlen von Manz AG

Die Quartalszahlen für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres hat der Solarausrüster Manz AG vorgelegt. Demnach musste das Unternehmen aus Reutlingen beim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) einen Rückgang hinnehmen.

Im ersten Quartal 2012 lag das EBIT mit minus 4,9 Millionen Euro deutlich unter dem positiven EBIT des ersten Quartals des Vorjahres (200.000 Euro). Der Quartalsumsatz lag bei 44,1 Millionen Euro, was einen fast 30-prozentigen Rückgang im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres (62 Millionen Euro) bedeutet.

Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden von Manz AG, Dieter Manz, seien die im ersten Quartal erzielten Ergebnisse so erwartet worden. Der Grund seien die geringen Auslieferungen von Maschinen sowie das weiterhin schwierige Markt-Umfeld der Photovoltaik-Industrie.

Auf Jahressicht erwarte Manz AG einen Umsatz auf dem Vorjahresniveau, so der Vorstandsvorsitzende des Solarausrüsters.

Manz AG: ISIN DE000A0JQ5U3 / WKN A0JQ5U

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x