Envio AG: Quartalsbilanz der ersten 9 Monate 2010

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Dortmund -  Die Envio AG, ein international tätiger Full-Service-Anbieter im Bereich Umweltdienstleistungen und Recycling, gibt die Zahlen für das 3. Quartal 2010 bekannt.

Der Umsatz der Unternehmensgruppe beläuft sich demnach innerhalb der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres auf rund EUR 14,2 Mio. (Vorjahr: EUR 9,6 Mio.), das EBIT beträgt rund TEUR 330 (Vorjahr: EUR 1,6 Mio.).


Während somit der Umsatz deutlich um fast 50 Prozent gesteigert werden konnte, musste aufgrund der temporären Betriebsstilllegung am Standort Dortmund ein erheblicher Rückgang des operativen Ergebnisses verzeichnet werden. Dieser Rückgang resultiert daraus, dass seit Mai dieses Jahres fast kein Umsatz mehr aus dem Transformatorengeschäft in Dortmund erzielt werden konnte, während durch laufende Kosten, Gutachter, Rechtsberatung etc. ein erheblicher Aufwand in Kauf genommen werden musste. Zwar konnten zwischenzeitlich die Kosten in Dortmund deutlich reduziert werden, jedoch ist aktuell leider immer noch nicht absehbar, wann wieder mit einer operativen Tätigkeit im Transformatorenbereich in Deutschland zu rechnen ist.


Die Geschäftsleitung wird entsprechend mit Vorsicht die weiteren Geschicke der Unternehmensgruppe lenken und darauf hinwirken, so schnell wie möglich wieder (neben der koreanischen Niederlassung) einen zweiten Standort für das Recyclinggeschäft im Transformatorenbereich zu realisieren. Das Biogasgeschäft der Unternehmensgruppe befindet sich unabhängig dessen weiterhin auf Wachstumskurs und soll planmäßig im nächsten Jahre die ersten Gewinne verzeichnen können.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x