27.08.09

EnviTec Biogas AG: Halbjahreszahlen

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

EnviTec Biogas bestätigt nach Halbjahreszahlen die Prognose für 2009

- Umsatz steigt um 33 Prozent auf 42,7 Mio. Euro

- Hoher operativer Cashflow im zweiten Quartal

- Deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung im zweiten Halbjahr erwartet

- Rekordauftragsbestand von 226,8 Mio. Euro

Lohne, den 27. August 2009 – Die EnviTec Biogas AG [ISIN: DE000A0MVLS8] hat den Umsatz in den ersten sechs Monaten um 33 Prozent von 32,1 Mio. Euro im Vorjahr auf 42,7 Mio. Euro gesteigert. Auch der operative Cashflow wurde deutlich verbessert: 9,1 Mio. Euro nach minus 24,7 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2008. Allein im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hatten Kunden offene Forderungen in Höhe von 16,3 Mio. Euro beglichen. Damit verfügte EnviTec Ende Juni 2009 über liquide Mittel in Höhe von rund 63 Mio. Euro. „Das erste Halbjahr ist vor dem Hintergrund des Marktumfeldes sowie saisonaler Einflüsse zufriedenstellend verlaufen“, so Jörg Fischer, Finanzvorstand von EnviTec Biogas. „In den kommenden Monaten werden wir bei Umsatz und Ergebnis noch deutlich zulegen.“ Insgesamt soll der Umsatz im Jahr 2009 auf 150 bis 200 Mio. Euro - bei einem höheren EBIT im Vergleich zum Vorjahr - zulegen. Für das Wachstum wurden im Berichtszeitraum Produktionskapazitäten aufgebaut. So stieg die Zahl der Mitarbeiter von 268 im ersten Halbjahr 2009 auf 377. Das operative Ergebnis (EBIT) lag nach den ersten sechs Monaten 2009 bei minus 4,8 Mio. Euro (Vorjahr: minus 1,4 Mio. Euro). Dies ist im Wesentlichen auf die höheren Fixkosten in Verbindung mit dem Aufbau der Kapazitäten zurückzuführen.

Der Grund für diesen Optimismus: Ende Juni verfügte EnviTec Biogas über einen Auftragsbestand in Höhe von 226,8 Mio. Euro – das ist ein Rekord in der Firmengeschichte. Allein im zweiten Quartal 2009 sind Bestellungen im Wert von 43,7 Mio. Euro eingegangen. Das Interesse an Biogasanlagen ist im In- und Ausland weiterhin hoch. Neben Großprojekten zur Gaseinspeisung werden derzeit verstärkt Gespräche mit Landwirten geführt. Die sinkenden Agrarrohstoff- und Milchpreise veranlassen viele Landwirte, über die Biogasproduktion nachzudenken, um sich ein zweites Standbein aufzubauen. EnviTec verkauft nicht nur Biogasanlagen, sondern bietet auch partnerschaftliche Zusammenarbeit beim Betrieb an. EnviTec-Vorstandsvorsitzender Olaf von Lehmden: “Wir kümmern uns um die Finanzierung, Errichtung und Wartung der Anlage und der Landwirt um die laufende Biogasproduktion. Eine Kooperation die sich für beide Seiten lohnt.“ Auch im Ausland wird das Potenzial von Biogas als dezentrale und umweltfreundliche Energiequelle immer mehr erkannt und gefördert. Davon will EnviTec mit ihrem europaweiten Vertriebsnetz profitieren. Derzeit sind die größten internationalen Absatzmärkte Belgien und Tschechien. Darüber hinaus setzen aber auch Länder wie Italien, die Slowakei oder Lettland verstärkt auf Biogas und haben in den vergangenen Monaten attraktive gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen. Im August hat EnviTec bereits Aufträge über insgesamt zehn Mio. Euro aus Lettland und der Slowakei erhalten.


Der Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2009 steht im Internet unter www.envitec-biogas.de zur Verfügung.

Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehört die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Die Niedersachsen sorgen für den biologischen und technischen Service, bieten außerdem das gesamte Anlagenmanagement und die Betriebsführung an. In Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern baut EnviTec derzeit die weltweit größte Anlage zur Produktion von Biogas in Erdgasqualität mit einer elektrischen Anschlussleistung von 22 MWel. Daneben betreibt EnviTec auch eigene Biogasanlagen. Das Unternehmen ist inzwischen europaweit in mehr als 15 Ländern und darüber hinaus in Indien und Südkorea vertreten. Im Jahr 2008 hat EnviTec einen Umsatz von 101 Mio. Euro und ein EBIT von 3,2 Mio. Euro erzielt. Insgesamt beschäftigt die EnviTec-Gruppe derzeit rund 350 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist EnviTec Biogas am Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.


Veranstaltungshinweis: 8. EnviTec Biogas Fachtagung am 4. September 2009 im Umweltforum in Berlin.

Weitere Informationen unter www.envitec-biogas.de.


Pressekontakt:
Fabian Lorenz, Grit Pauli
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
Tel: +49 40 36 90 50-56 /-31
E-Mail: f.lorenz@hoschke.de; g.pauli@hoschke.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x