01.07.10

EnviTec Biogas AG: Neuer Technik-Vorstand

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Lohne, den 1. Juli 2010 -- Europas Branchenführer im Bau von Biogasanlagen, EnviTec Biogas, hat einen neuen Technikvorstand (CTO). Nachfolger für den Biogaspionier und Unternehmensgründer Kunibert Ruhe, der dem Konzern als Berater erhalten bleibt, ist seit Anfang Juli Jürgen Tenbrink. "Ich freue mich über das in mich gesetzte Vertrauen und möchte EnviTec Biogas weiter nach vorne bringen", sagt der 44-Jährige.


Tenbrink kann bereits auf eine mehr als zwanzigjährige Erfahrung im Anlagenbau zurückblicken. Nach seinem Studium der Versorgungstechnik mit Schwerpunkt Kommunal- und Umwelttechnik begann der Diplom-Ingenieur (FH) Anfang der 1990er Jahre seine Laufbahn in einem Koblenzer Ingenieurbüro, wo er im Bereich Deponiegastechnik Anlagen projektierte. Von 1991 bis 1997 leitete Tenbrink die Verfahrenstechnik für Abluft- und Abfallbeseitigung bei der Geo Tec GmbH in Greven und von 1997 bis 2000 die aerobe Verfahrenstechnik beim Abfallanlagenbauer Schwarting Uhde. Bevor er 2002 als technischer Leiter zu EnviTec stieß, war Tenbrink Abteilungschef für Biogas bei der EnviTec-Mall Umweltsysteme GmbH und hat dort das Segment Biogas entscheidend mit aufgebaut.


Im Vorstand der EnviTec Biogas AG ist der gebürtige Westfale nun für die Unternehmensbereiche Projektabwicklung, Forschung und Entwicklung, Einkauf sowie Qualitätssicherung verantwortlich. "Ich möchte mich auf die Stärkung des Unternehmens in meinen Geschäftsbereichen konzentrieren. Dazu zählt auch der Ausbau unserer Technologieführerschaft und unseres Know-how-Vorsprungs." Vorantreiben möchte Tenbrink außerdem die Standardisierung im Biogasanlagenbau, um die Effizienz innerhalb des Konzerns zu steigern.


Als technischer Leiter seit Unternehmensgründung hat Tenbrink in den vergangenen acht Jahren bereits erhebliche Aufbauarbeit bei EnviTec Biogas geleistet. "Wir sind froh, dass mit der Berufung von Jürgen Tenbrink in den Vorstand die Kontinuität im Unternehmen gesichert ist. Als erfahrener Experte für Biogasanlagentechnik wird Tenbrink entscheidend dazu beitragen, unsere Erfolgsgeschichte fortzuschreiben", meint Olaf von Lehmden, Vorstandsvorsitzender der EnviTec Biogas AG.


Tenbrink ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und lebt in Steinfurt. Mit seiner Erfahrung in der Planung und technischen Weiterentwicklung von Biogasanlagen ist er gefragter Referent, beispielsweise auf Tagungen des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). In den vergangenen Jahren entwickelte er außerdem in Arbeitsgruppen des VDI und des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) Gütekriterien für Biogasanlagen.


Über EnviTec Biogas AG


Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehört die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Die Niedersachsen sorgen für den biologischen und technischen Service, bieten außerdem das gesamte Anlagenmanagement und die Betriebsführung an. Für die weltweit größte Anlage zur Produktion von Biogas in Erdgasqualität mit einer thermischen Anschlussleistung von 55 MW* *im mecklenburg-vorpommerischen Güstrow hat EnviTec die wesentlichen Anlagenbestandteile geliefert. Daneben betreibt EnviTec auch eigene Biogasanlagen. Das Unternehmen ist inzwischen europaweit in 15 Ländern und darüber hinaus in Indien vertreten. Im Jahr 2009 hat EnviTec einen Umsatz von 120 Mio. Euro und ein EBIT von minus 0,5 Mio. Euro erzielt. Insgesamt beschäftigt die EnviTec-Gruppe derzeit rund 385 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist EnviTec Biogas am Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Unternehmenskontakt:

Thomas Bolte

EnviTec Biogas AG

Tel: +49 25 74 88 88-198
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x