Kerngeschäft der EnviTec Biogas AG ist der Bau von Biogasanlagen. Das Unternehmen errichtet zunehmend auch Gasaufbereitungsan.agen, die die Einspeisung ins Erdgasnetz ermöglichen. / Foto: Unternehmen

15.01.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

EnviTec Biogas errichtet Aufbereitungsanlage in Sachsen

Einen Geschäftserfolg am deutschen Heimatmarkt hat die Envitec Biogas AG erzielt. Pünktlich zu Jahresbeginn habe der Bau einer Biogasaufbereitungsanlage im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt begonnen, teilte das Unternehmen aus Lohne in Niedersachsen heute mit. Das Vorhaben werde über 385 Normkubikmeter (Nm³) Leistungskapazität verfügen und voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2015 ans Stromnetz angeschlossen. Rechnerisch sei die Anlage dann dazu in der Lage, 1800 Haushalte zu mit Bio-Erdgas versorgen, hieß es.
Auftraggeber ist die BioEnergie Beetzendorf GmbH. Ein Bestandskunde von Envitec Biogas. „Nach zwei in 2011 und 2014 errichteten Biogasanlagen mit 625 und 837 kW Leistung ergänzt die Gasaufbereitung per EnviThan perfekt das grüne Energiekonzept unseres Kunden“, so Christian Ernst, Vertriebsleiter Deutschland von EnviTec Biogas.

Die Aufbereitungsanlage vom Typ EnviThan sorgt dafür, dass das Biogas ins Erdgasnetz eingespeist werden kann. „Hohlfasermembranen reinigen das in den Biogasanlagen erzeugte Rohbiogas auf mehr als 97 Volumenprozent“, erklärt Ernst die Technik.

EnviTec Biogas AG: ISIN DE000A0MVLS8 / WKN A0MVLS

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x