10.12.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

E.on setzt in Italien auf Solarmodule von ReneSola

Zum Bau einer Solaranlage in Italien hat die Grünstromsparte des Essener Energieriesen E.on bei ReneSola Ltd. im chinesischen Jishan Solarmodule geordert. Wie die Chinesen mitteilten, bestellte die E.on Climate & Renewables GmbH Solartechnikkomponenten mit zusammen 4,3 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Die multikristallinen Siliziummodule seien für einen Solarpark gedacht, der in Sassari, einer Provinz der Region Sardinien, errichtet werde. Die Auslieferung sei für März 2013 vereinbart worden, hieß es.

Xianshou Li, CEO von ReneSola erklärte, es handle sich um den ersten Auftrag von E.on. „Wir hoffen auf Folgeaufträge für E.on-Solarprojekte in Europa und den USA", so Xianshou Li weiter.

ReneSola Ltd: ISIN US75971T1034 / WKN A0NBAR
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x