03.07.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Erfolgsmeldungen von LDK Solar - Aktie dennoch unter Druck

Die chinesische Solarwaferproduzentin LDK Solar will ihre Produktionskapazitäten wie geplant bis zum Jahresende auf 2 Gigawatt (GW) ausbauen. Laut Firmenchef Xiaofeng Peng verfügte das Unternehmen aus Xinyu Ende Juni über Waferkapazitäten von 1,5 GW. Es sei dem Unternehmen gelungen, für die Finanzierung des angestrebten Wachstums weitere Kreditlinien von Banken zu erhalten. So habe die Export-Import Bank von China der LDK Solar einen Kredit im Umfang von 73 Millionen Dollar und mit einjähriger Laufzeit eingeräumt. Eine weitere Kreditlinie im Umfang von 73 Millionen Dollar sei mit der Huarong International Trust vereinbart worden, einem vom chinesischen Staat kontrollierten Finanzier von jungen Unternehmen. Dieser Kredit habe eine Laufzeit von drei Jahren.

Mitte August will das Unternehmen seine Halbjahreszahlen veröffentlichen. Vorab gab es bekannt, dass sich die Auslieferungen der LDK Solar im 2. Quartal auf 220 bis 230 Megawatt (MW) beliefen und damit die Quartalsprognose von 200 bis 220 MW übertroffen wurde. Man habe voraussichtlich einen Umsatz von 215 Millionen bis 225 Millionen Dollar erwirtschaftet. Im 1. Quartal hatte das Unternehmen noch einem Umsatz von 283 Millionen Dollar erreicht (wir Opens external link in new windowberichteten). Wohl aufgrund dieses Umsatzeinbruches schickten die Börsianer die Aktie der Waferproduzentin auf Talfahrt. An der Nasdaq verlor das Papier über drei Prozent, in Frankfurt bis 10 Uhr rund sieben Prozent. Mit 7,38 Euro notiert der Anteilsschein dort rund 60 Prozent unter dem Vorjahreskurs.


LDK Solar Co. Ltd.: WKN A0MSNX / ISIN US50183L1070

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x