15.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Ergebnis der Verbio Vereinigte BioEnergie AG leidet unter Warentermingeschäften

Die Verbio Vereinigte BioEnergie AG aus Zörbig hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr im Jahresvergleich um 46,6 Prozent auf 298,8 Millionen Euro gesteigert. Wie das Unternehmen mitteilt, stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) vor Warentermingeschäften von 1,1 auf 10,2 Millionen Euro. Die Höhe der Gesamtbelastung durch die Warentermingeschäfte wird nicht angegeben.

Im Segment Biodiesel stieg der Umsatz von 13,1 auf 208,5 Millionen Euro, das EBIT vor Warentermingeschäften fiel von 3,8 auf 2,2 Millionen Euro. Nach Bewertung der Warentermingeschäfte liegt das EBIT bei negativen 2,2 Millionen Euro.

Im Segment Bioethanol stieg der Umsatz von 57,5 auf 76,4 Millionen Euro, also um fast 33 Prozent. . Ausschlaggebend hierfür seien die Wiederaufnahme der Produktion im Werk Schwedt/Oder im Mai sowie der Verkauf von Getreide. Das EBIT vor Warentermingeschäften verbesserte sich von negativen 5,9 Millionen auf positive sieben Millionen Euro, der Wert nach Warentermingeschäften wird nicht angegeben.

Die Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 0,67 Prozent hinzu. Mit 1,50 Euro (9:37 Uhr) liegt sie rund 67 Prozent unter ihrem Vorjahresniveau.

Verbio Vereinigte BioEnergie AG: ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x