23.08.10 Erneuerbare Energie , Anleihen / AIF

Erneuerbare-Energie-Investitionen auf Rekordniveau - Anteil am Strommix steigt

Die Investitionen in Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien in Deutschland haben 2009 ein Rekordhoch von mehr als 20 Milliarden Euro erreicht. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Bundesumweltministeriums hervor.


Die gesamte Wertschöpfung der Erneuerbaren - Investitionen und Betrieb - betrug ungeachtet der Wirtschaftskriese demnach 37,5 Milliarden Euro. Das ist knapp ein Viertel mehr als im Jahr 2008. Damals kam die Wertschöpfung auf 30,6 Milliarden Euro.


Die Erneuerbaren Energien haben auch ihre Position im deutschen Strommix im vergangenen Jahr weiter ausgebaut. Der Studie zufolge wurden. 16,3 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland in 2009 durch die Stromerzeugung aus Wind, Biomasse, Wasser, Sonne und Erdwärme gedeckt. Damit stieg der Anteil der Erneuerbaren Energien im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozent. Bezogen auf den gesamten Verbrauch an Wärme, Strom und Kraftstoffen übertraf der Anteil der erneuerbaren Energien 2009 erstmals die 10-Prozent-Marke. Er kletterte von 9,3 auf 10,4 Prozent.


Zur Studie hat das Ministerium die Broschüre „Erneuerbare Energien in Zahlen“ herausgegeben. Sie steht auf den Internetseiten der Behörde zum Download zur Verfügung. 
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x