11.02.10 Erneuerbare Energie

Erneuerbare-Energie-Unternehmen verdoppelt Umsatz – Ziel sind eine Milliarde Investitionen bis 2012

Die Prokon Unternehmensgruppe in Itzehoe hat 2009 ihren Umsatz von 70 auf 140,2 Millionen Euro verdoppelt. Die Umsatzsteigerung ist nach Angaben des Unternehmens im Wesentlichen auf die Übernahme der Bio-Ölwerk Magdeburg GmbH im dritten Quartal 2009 zurückzuführen. Mit dieser Mehrheitsbeteiligung baute die Unternehmensgruppe ihren Geschäftsbereich Biogene Kraftstoffe weiter aus. Das Ergebnis vor Steuern, Abbreibungen und Zinsen (EBITDA) beträgt 31,4 Millionen Euro.

2009 nahm der Projektentwickler drei Windparks mit zehn Anlagen in Betrieb und verfügt seitdem über 234 Anlagen in 32 Windparks mit einer Gesamtleistung von 384,4 Megawatt.

Im vierten Jahr in Folge verzinst Prokon ihre Genussrechts-Beteiligungen mit acht Prozent und hat den Gesamtbetrag von 16,3 Millionen Euro im Januar an über 18.000 Anleger ausgezahlt.

Prokon rechnet damit, dass sie bis zum Jahr 2012 ein Investitionsvolumen von einer Milliarde Euro umsetzen wird.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x