16.12.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Erneut Kurzarbeit bei der sunways AG

Mit Kurzarbeit reagiert die sunways AG aus Konstanz einmal mehr auf das anhaltend schwierige Marktumfeld in der Solarbranche. Einem lokalen Medienbericht zufolge befinden sich seit dem heutigen Freitag 39 Mitarbeiter der Sunways-Produktion am Stammsitz des Unternehmens in Kurzarbeit. Geplant sei, die Arbeit ab dem 9. Januar 2012 wieder voll aufzunehmen. Dies hänge jedoch von der Entwicklung der Auftragslage ab, erklärte ein Unternehmenssprecher dem badischen Südkurier.

Bereits im September hatte der Solartechnikhersteller Teile seiner Belegschaft an seinem Produktionsstandort im thüringischen Arnstadt in Kurzarbeit geschickt (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). Diese Maßnahme war aber zwischenzeitlich wieder aufgehoben worden.  In Arnstadt arbeiten nach Unternehmensangaben 150 Beschäftigte, insgesamt beschäftigt das Unternehmen 343 Mitarbeiter.

Im dritten Quartal des laufenden Jahres war die sunways AG tief in die roten Zahlen gerutscht. Nach vier Millionen Euro Quartalsgewinn vor Zinsen und Steuern im Vorjahr in 2010 schlug nun 11 Millionen Euro Verlust zu Buche. Zugleich war der Quartalsumsatz um mehr als 59 Prozent auf 23,3 Millionen Euro eingebrochen.  Im Ausblick auf das laufende Quartal hatte sunways zudem erneut Verluste im zweistelligen Millionenbereich in Aussicht gestellt.

In  einer aktuellen Studie der schweizerischen Bank Sarasin sehen die Experten des Vermögensverwalters aus Basel vor allem die Existenz von kleinen bis mittelgroßen Unternehmen mit eher bescheidenen Wachstumsaussichten gefährdet. Dazu zählen  die Studienautoren unter anderem die Sunways AG (Opens external link in new windowhier stellen wir die Studie vor).

sunways AG: ISIN DE0007332207 / WKN 733220

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x