Einblick in die Modulprouktion bei JA Solar. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Erster Quartalsgewinn für JA Solar seit 2011

Die chinesische JA Solar hat im Geschäftsjahr 2013 den Umsatz deutlich gesteigert und die Verlust verringert. Wie der Solarkonzern aus Shanghai mitteilt, stiegen die Erlöse gegenüber 2012 von 1,1 auf 1,2 Milliarden Dollar. Die Auslieferungen beliefen sich auf insgesamt 2,1 Gigawatt (GW) nach 1,7 GW in 2012, wobei rund 1,2 GW auf Soalrmodule entfielen und rund 0,9 GW auf Solarzellen. Beim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern wurde der Fehlbetrag des Vorjahres von knapp 238 Millionen Dollar auf 15,1 Millionen Dollar gesenkt. Das Unternehmen erreichte eine Gewinnmarge von 10,6 Prozent. Der Nettoverlust fiel von 274,6 Millionen auf 70,5 Millionen Dollar.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Chief Executive Officer (CEO) Jin Baofang mit der Rückkehr in die Gewinnzone. Er verweist darauf, dass JA Solar für das vierte Quartal erstmals seit zwei Jahren wieder einen Quartalsgewinn vorweisen kann. Für den Zeitraum Oktober bis Dezember 2013 erreichte der Solarkonzern nach seinen Angaben ein positives EBIT von 9,7 Millionen Dollar nach einem EBIT-Verlust von 5,2 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Marge stieg auf 15,5 Prozent. Der Quartalsumsatz wurde von 290,5 Millionen auf 357,3 Millionen Dollar verbessert. Die Auslieferungen lagen mit 665,5 Megawatt (MW) deutlich über der Prognose von 500 bis 550 MW.

Laut Jin Baofang erreichte JA Solar das Wachstum vor allem dank der hohen Nachfrage aus Asien. Mit 43 Prozent der Auslieferungen wurde die meiste Solartechnik an Kunden im Heimatmarkt China ausgeliefert, doch auch in Japan und in anderen Märkten der Region war die Nachfrage stark. Die Erlöse im Raum Asien-Pazifik ohne China kletterten gegenüber 2012 von 15 auf über 33 Prozent des Gesamtumsatzes, so dass JA Solar über drei Viertel des Absatzes in der Region tätigte. Dafür hat das Geschäft in Europa weiter an Bedeutung verloren, hier halbierte sich der Anteil am Umsatz gegenüber 2012 von fast 30 auf nur noch 15 Prozent.

Der Konzernchef kündigte für das laufende Geschäftsjahr einen Ausbau der Produktionskapazitäten auf mindestens 2,8 GW und eine Steigerung der Auslieferungen auf 2,7 GW bis 2,9 GW an.

JA Solar Holdings ISIN US4660902069 / WKN A1J87E
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x