Ein Crowdinvestment in eine Brauerei - bzw. das denkmalgeschützte Gebäude drumherum - ist aktuell auf der Online-Plattform bettervest möglich. / Foto: Unternehmen

29.03.18 Crowd-Investment

Crowdanleger können noch bei Brauerei einsteigen

Anleger können aktuell in ein denkmalgeschütztes Gebäude in Baden-Württemberg investieren. Es ist das erste Immobilienprojekt der Plattform bettervest.

Im Stadtzentrum von Ladenburg entsteht im historischen Gebäudeensemble aus dem 12. Jahrhundert eine Hausbrauerei mit Gastronomie. Der Bau bzw. die energetische Sanierung des Gebäudes seien fast abgeschlossen, teilte die zuständige taronova Projekt Ladenburg GmbH mit. Im Frühjahr 2018 soll eine Hausbrauerei in das Erd- und Kellergeschoss des Gebäudes einziehen.

"Wir verstehen energieeffizientes und energiebewusstes Bauen als unseren Beitrag für eine saubere Umwelt sowie für ein gesundes Wohlfühlklima in unseren Gebäuden", sagte Matthias G. Weigel, Geschäftsführer von taranova. Der sanierte Altbau werde demnach 62,6 Prozent effizienter als vor der Sanierung sein.

Nachrangdarlehen mit Zinssatz von 4,25 Prozent

Um die Sanierung, die technischen Anlagen und die Außenanlagen finanzieren zu können, wurde eine Crowdfunding-Kampagne auf bettervest.com gestartet. Benötigt werden knapp 550.000 Euro.

Anleger können ab 50 Euro einsteigen und erhalten eine Verzinsung von jährlich 4,25 Prozent bei einer Laufzeit von zehn Jahren. Die Rückzahlungen sollen aus den Mieteinnahmen der Brauerei erfolgen.

Bei der Geldanlage handelt es sich ein Nachrangdarlehen mit einem sogenannten qualifizierten Rangrücktritt. Anleger tragen dabei ein unternehmerisches Risiko - es besteht das Risiko eines Totalverlustes.

Falls der Darlehensnehmer insolvent ist, erhalten Investoren ihr Kapital erst zurück, wenn nach der Befriedigung von Banken, Lieferanten und anderen Insolvenzgläubigern noch Vermögen vorhanden ist.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x