Nachhaltige Aktien, Meldungen

Ethanolhersteller Aventine droht die Insolvenz - Aktie im Tiefflug

Mit der Aventine Renewable Energy steht nun ein weiterer Ethanolhersteller aus den USA vor der Pleite. Die Gesellschaft aus Pekin im Bundesstaat Illinois ist nach eigenen Angaben so gut wie zahlungsunfähig. Nur wenn es gelänge, zusätzliche Kredite zu erlangen oder Unternehmensteile bzw. das gesamte Unternehmen zu verkaufen, könne man seine Verpflichtungen erfüllen, so Aventine. Zu den Außenständen zählen etwa Zahlungen an Kiewit Energy, die Produktionsanlagen für den Ethanolhersteller errichtet hat. Aventine schuldet Kiewit über 24 Millionen Dollar. Das Unternehmen verfügte nach eigenen Angaben aber in der vergangenen Woche nur noch über flüssige Mittel im Umfang von 700.000 Dollar und Kreditlinien in Höhe von 6,6 Millionen Dollar.

Aventine leidet unter den Überkapazitäten im US-Ethanolmarkt und der seit 2008  ungünstigen Preisentwicklung. Laut den nun veröffentlichten Geschäftszahlen verbuchte das Unternehmen im 4. Quartal einen Nettoverlust von knapp 37 Millionen Dollar nach einem Gewinn von 3,3 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. In dem Quartal musste bereits die Inbetriebnahme von neuen Ethanolproduktionsanlagen verschoben werden. Finanzvorstand Ajay Sabherwal hatte im Februar seinen Posten aufgegeben (wir Opens external link in new windowberichteten).

Aventine droht nun das gleiche Schicksal wie der Konkurrentin Verasun. Die hatte im November 2008 Antrag auf Gläubigerschutz nach "Chapter 11" des US-Konkursrechts gestellt (per Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu unserem Bericht darüber). Der Aktienkurs von Aventine brach in Frankfurt bis 10 Uhr um knapp 40 Prozent ein. Mit 0,12 Euro notierte der Anteilsschein rund 94 Prozent unter dem Vorjahreskurs.

Aventine Renewable Energy Holdings: WKN A0J3N1 / ISIN US05356X4034
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x