15.05.13 Fonds / ETF

Europa bei der Nachhaltigkeit von Staatsanleihen führend

Jenseits von Europa ist es um die Nachhaltigkeit von Staatsanleihen schlecht bestellt. Darauf weist Swisscanto aus Zürich hin, die Fondsgesellschaft der Schweizer Kantonalbanken. "Aus dem Ausgangs-Universum von OECD-Ländern und den MSCI Schwellenländern genügen lediglich elf Staaten den Auswahlanforderungen von Swisscanto - darunter zehn aus Europa", erläutert Marion Swoboda, Leiterin Nachhaltigkeitsresearch bei Swisscanto.

Die Nachhaltigkeitsphilosophie des Unternehmens bei Anleihen von Staaten beruht nach ihren Angaben „auf dem Grundgedanken einer integrativen und umsichtigen Entwicklung von Staaten durch Schaffung von Rahmenbedingungen zur Wahrung der Freiheits- und Grundrechte. Dazu gehören der Erhalt der Wohlfahrt und der sozialen Gerechtigkeit sowie der Umwelt und ein dauerhafter Klimaschutz“. Swisscanto baue hier auf Analysen von Inrate, einem Spezialanbieter im Bereich Nachhaltigkeitsresearch.

Zu den Indikatoren bei der Analyse des Gesellschaftskapitals zählen laut Swoboda Lebensqualität, Gerechtigkeit, Wohlfahrt und Zusammenhalt. In die Beurteilung fließe etwa mit ein, wie hoch die öffentlichen Ausgaben zur Bildung oder zur Gesundheit im Verhältnis zu den gesamten Staatsausgaben sind. Auch die Einkommensverteilung, Geschlechtergerechtigkeit sowie Korruption und Kriminalität würden untersucht. Ein wichtiger Punkt sei die finanzielle Generationengerechtigkeit. Hier werde der Staatshaushaltsüberschuss beziehungsweise das Haushaltsdefizit gemäß den Angaben des Internationalen Währungsfonds herangezogen.

Beim Umweltkapital lege Swisscanto Wert auf die Abschwächung des Klimawandels, die Schonung natürlicher Ressourcen und den Erhalt der Artenvielfalt im Fokus. Positiv wirke es sich aus, wenn die Energieversorgung mit einem wachsenden Anteil an Erneuerbaren Energien gedeckt wird.

Swoboda weiter: "Zu den vorbildlichen Staaten gehören beispielsweise Deutschland, Dänemark, Österreich, die Schweiz und Schweden. Neuseeland ist das einzige außereuropäische Land bei den Nachhaltigkeits-Leadern. Es ist klar ersichtlich, dass in diesen Ländern ein pro-aktiver Ansatz vorherrscht."
Im April haben wir eine Analyse der ZKB zur Nachhaltigkeit von Staatsanleihen veröffentlicht. Per Mausklick gelangen Sie zu dem Beitrag.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x