30.12.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Evergreen Solar wendet Nasdaq-Rauswurf ab - vorläufig

Um den Rauswurf aus dem Nasdaq buchstäblich in letzter Minute abzuwenden hat die angeschlagene US-amerikanische Solarzellenproduzentin Evergreen Solar seine Aktien vom Nasdaq Global Market in den Nasdaq Capital Market übertragen. Dies berichten US-Medien. Nach Angaben von Evergeen Solar werde der „Umzug“ keinerlei Auswirkungen auf die Aktionäre haben, hieß es.


Der Rauswurf aus dem Index droht dem Unternehmen, weil die Evergreen Solar Aktie länger als vier Wochen unter der Minimalnotierung von einem Dollar geblieben ist (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). Zwischenzeitlich hatte die Aktie im Oktober zwar die Minimalnotierung überschritten, dieses Niveau jedoch nicht über zehn aufeinanderfolgende Handelstage durchgehalten.


Zum Abschluss gestrigen Handelstages schloss die Evergreen Solar Aktie im Nasdaq bei 0,60 US-Dollar Der ursprünglich zum 28. Dezember angedrohte Rauswurf aus dem Index ist dennoch formal abgewendet: Der Transfair in der Aktien räumt der Evergreen-Solar-Aktie gemäß der Statuten der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchanche Comission) weitere 180 Kalendertage ein, ihren Kurs über die Minimalhürde zu bringen. Vor einem Jahr schloss die Aktie im Nasdaq mit 1,11 Dollar nur knapp über dem Mindestsoll.


Auch an der Frankfurter Börse befindet sich die Aktie konstant im Kurskeller. Seit Mitte Oktober, als die Aktie noch 0,75 Euro kostete, befindet sie sich im freien Fall. Aktuell notiert sie bei 0,46 Euro. Zwölf Monate zuvor lag die Evergeen-Aktie auch in Frankfurt knapp über der Ein-Euro-Marke.
Evergreen Solar, Inc.: ISIN US30033R1086 / WKN 578949
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x