Windräder von Nordex in den USA. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps

Experte bewertet Nordex-Aktie - lohnt sich der Einstieg?

Die Aktie des Hamburger Windradherstellers Nordex SE erwischte einen guten Start in die neue Woche im Xetra der Deutschen Börse: Bis 10:25 Uhr erlebte sie 3,2 Prozent Kurszuwachs auf 13,20 Euro. Damit ist sie zwar knapp zehn Prozent billiger als vor vier Wochen. Auf Jahressicht liegt die Aktie aber 45 Prozent im Plus. Ist das Kurspotenzial ausgeschöpft oder bleibt noch Luft nach oben?

Zuletzt punktete Nordex mit einer starken Bilanz für das erste Halbjahr. Sowohl Absatz als auch Umsatz und Gewinn lagen deutlich höher als im Vorjahreszeitraum (mehr dazu lesen Sie  hier).  Holger Fechner, Analyst der Nord /LB, geht davon aus, dass die Nordex-Aktie noch deutlich teurer werden kann. In einer aktuellen Analyse bekräftigt er seine Kaufempfehlung mit dem Kursziel 16 Euro. Damit traut der Analyst der Aktie bis zu 17,7 Prozent weiteres Kurswachstum zu. Hintergrund seiner Einschätzung sind die starke aktuelle Bilanz und die aktuelle Auftragslage bei Nordex. Zudem habe der Nordex-Vorstand die eigene, mittlerweile angehobene Prognose bestätigt. Als nächsten wichtigen Termin nennt Fechner dazu die Veröffentlichung der mittelfristigen Planungsziele, die Nordex für September 2014 anberaumt hat.

Fechner rechnet damit, dass Nordex die Dynamik bei der Geschäftsentwicklung im laufenden und kommenden Jahr wird halten können. In seiner Prognose für das Gesamtjahr 2014 erzielt Nordex knapp 1,6 Milliarden Euro Umsatz und 80 Millionen Euro Gewinn vor Steuern und Zinsen. Damit bewegt sich Fechner am oberen Ende der Umsatzprognose des Nordex-Vorstands, der nach eigenen Angaben von 1,5 bis 1,6 Milliarden Euro Umsatz ausgeht. 2015 wird Nordex Fechner zufolge Umsatz und Gewinn nochmals steigern können. Der Analyst der Nord/LB rechnet mit 1,67 Milliarden Euro Umsatz und 92,9 Millionen Euro EBIT.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x