02.08.12 Erneuerbare Energie

Experte erwartet deutlichen Zubau der deutschen Windkraftleistung

Gestern haben der Bundesverbandes WindEnergie e.V. (BWE) und der VDMA Power Systems für den deutschen Windmarkt eine Halbjahresbilanz veröffentlicht (wir Opens external link in new windowberichteten). Die auf die Windkraftbranche spezialisierte Unternehmensberatung  Övermöhle C&M aus Hamburg hat ergänzend dazu jetzt die Ergebnisse einer Marktbefragung unter mehr als 50 deutschen Windkraftprojektierern veröffentlicht. Demnach wird die installierte Windenergieleistung in Deutschland stark wachsen und dabei beflügelt durch die Sondersituation Energiewende. „Nach den konkreten Planungen der befragten Windkraftprojektierer werden onshore in 2012 etwa 2.300 Megawatt (MW) an neuer Leistung installiert werden und damit 15 Prozent mehr als im Vorjahr“, erläutert Klaus Övermöhle, Geschäftsführer von Övermöhle C & M. „Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen und Vergütungssätze in Deutschland gehen wir für 2013 von 2.700 MW und 2014 von über 3.000 MW neu installierter Windenergieleistung aus.“

Im Bereich offshore erwartet er bis Ende 2014 etwa 1.000 MW, die dann bereits neu errichtet bzw. deren Errichtung zumindest begonnen wurden. Laut BWE und VDMA waren im ersten Halbjahr 2012 in deutschen Gewässern nur neun Offshore-Windenergieanlagen mit einer Leistung von zusammen 45 Megawatt in Betrieb.

Die Ergebnisse der Umfrage zeigen laut Övermöhle, dass sich die deutsche Windbranche weiter auf dem Wachstumspfad befindet. „International dürfte sich das Umfeld allerdings stärker eintrüben“, stellt er fest. Die Windkraftprojektierer würden sich daher wieder verstärkt auf den Heimatmarkt und ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Er führt eine Einschätzung der dänischen Beratungsfirma BTM Consult an, wonach in den nächsten fünf Jahren weltweit weitere 269.000 MW an Windenergieleistung errichtet werden, davon 73.000 MW in Europa. Allerdings hätten sich in einigen Ländern die Rahmenbedingungen durch die Banken- und Staatsschuldenkrise erheblich verschlechtert. „Die Zubauraten weltweit werden in 2012 mit 43.000 MW nur leicht wachsen oder sogar rückläufig sein, bedingt durch die starke wirtschaftliche Verunsicherung“, prognostiziert Klaus.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x