11.01.13 Erneuerbare Energie

Experten sagen starken Zubau der Grünstromproduktion in China voraus

China ist schon heute bei der Produktion von Grünstrom führend und will diese Position weiter ausbauen. Allein in diesem Jahr sollen 49 Gigawatt (GW) neue Grünstromkapazität installiert werden, wie die nationale Energiebehörde (National Energy Administration) ankündigte. Laut Bloomberg New Energy Finance waren es im vergangenen Jahr 39 GW gewesen. Dabei sei der Zubau der Windkraftkapazität mit 16,4 GW um rund 20 Prozent geringer ausgefallen als im Vorjahr. Ein wesentlicher Grund dafür sei gewesen, dass schon jetzt viele Windkraftanlagen lange auf den Netzanschluss warten müssen. Bislang fehle es an Anreizen für die Netzbetreiber, hier so stark zu investieren, wie es erforderlich wäre. Derzeit habe jede vierte in der Volksrepublik errichtete Windkraftanlage noch keinen Netzanschluss.

Doch die für das Stromnetz zuständige chinesische Behörde hat nun Maßnahmen angekündigt, mit denen sie die Netzanbindung für Grünstromanlagen verbessern will. Bloomberg New Energy Finance traut ihr zu, die Quote der Windräder ohne Netzanschluss bis zum Jahresende auf etwa zehn Prozent zu verringern. Dennoch werde die Windkraftkapazität des Landes in 2013 wohl nur um 16,3 GW anwachsen und damit die Menge des Vorjahres nicht übersteigen. Zwar strebe Peking für diese Jahr einen Zubau von 18 GW an, doch hierbei seien Projekte einkalkuliert, die wohl erst im kommenden Jahr fertiggestellt würden.

Dafür dürfte der Anteil der Photovoltaik an der chinesischen Grünstromproduktion in 2013 kräftig steigen. Nach dem Willen der Zentralregierung soll das Land zum weltgrößten Photovoltaikmarkt aufsteigen und schon bis 2015 eine installierte Photovoltaikleistung von 21 GW erreichen. Damit würde sie innerhalb von vier Jahren in etwa verzwanzigfacht werden und fast das Niveau von Deutschland erreichen, dem seit Jahren weltweit größten Solarmarkt. Weil in China feste Einspeisetarife für Solarstrom eingeführt wurden und Solarkomponenten durch den starken Preisverfall immer erschwinglicher werden, halten viele Experten dieses Ziel durchaus für realistisch. In 2012 dürfte China einen Zubau von vier bis fünf GW erreicht haben. Für 2013 erwartet Bloomberg New Energy Finance einen Ausbau der chinesischen Solarstromleistung um zehn GW.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x