14.04.13 Erneuerbare Energie

Experten sagen starkes Wachstum des türkischen Solarmarktes voraus

Im vergangenen Jahr sind in der Türkei neue Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von zwei Gigawatt (GW) ans Netz gegangen. Damit erhöhte sich die gesamte Solarstromkapazität des Landes auf rund sieben GW. Die Marktforscher der kanadischen ClearSky Advisors rechnen mit einer anhaltend starken Nachfrage für Solarprodukte aus der Türkei. Sie sagen voraus, dass dort bis 2017 mindestens vier weitere GW Photovoltaikleistung installiert werden.

Die Experten weisen darauf hin, dass die Regierung in Ankara feste Einspeisetarife für Grünstrom eingeführt hat und allein bis Juni Lizenzen für neue Photovoltaikanlagen ab einer Kapazität von einem Megawatt (MW) vergeben will. Das starke Wirtschaftswachstum der Türkei führe zu einem zunehmenden Energiebedarf. Der könne durch Photovoltaik dezentral und auch vergleichsweise günstig gedeckt werden, zumal die Preise für Solarkomponenten stark gefallen seien.

Die großen Solarhersteller richten ihr Augenmerk bereits auf den aufstrebenden Solarmarkt der Türkei. Der Solarkonzern China Sunergy hat erst im Januar seine Produktion in der Freihandelszone Istanbuls deutlich ausgebaut.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x