11.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Fabriken von Evergreen Solar kommen unter den Hammer

Zwei Produktionsstätten des insolventen US-Solarunternehmens Evergreen Solar aus Marlborough im Bundesstaat Massachusetts stehen vor der Versteigerung durch Hilco Industrial. Der auf die Abwicklung und den Verkauf von Industrieunternehmen spezialisierte Finanzdienstleister aus Michigan sei zum exklusiven Bevollmächtigten für den Verkauf ernannt worden, teilte das Unternehmen mit.


Unter den Hammer kommen sollen demnach die erst 2009 für 425 Millionen Dollar errichtete Evergreen-Fabrik in Devens, Massachusetts sowie ein weiteres Werk am Standort Midland in Michigan. In der zur Versteigerung vorgesehenen Konkursmasse enthalten seien überdies alle Lagerbestände an Photovoltaikkomponenten dieser Standorte hieß es.


Qualifizierte Bieter müssen alle Gebote bis zum 26. Oktober 2011 abgeben, um an der endgültigen Auktion teilnehmen zu können, so Hilco weiter. Die Auktion selbst wurde für den 1. November anberaumt.


Evergreen Solar hatte im August 2011 Insolvenz angemeldet und Gläubigerschutz nach Chapter 11 des US-Konkursrechts beantragt. Nach eigener Darstellung war Evergreen an der wachsenden Hersteller-Konkurrenz aus Asien gescheitert.

Evergreen Solar, Inc.: ISIN US30033R1086 / WKN 578949
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x