30.10.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Fahrradproduzentin verliert bei Umsatz und Gewinn nach neun Monaten

Mit einem Umsatzrückgang um gut 22 Prozent hat der Fahrradhersteller Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG die ersten neun Monate 2009 abgeschlossen. Laut vorläufigen Zahlen des Unternehmens aus Sangershausen (Sachsen-Anhalt) sanken die Erlöse auf 66,2 Millionen Euro nach 85,3 Millionen Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verringerte sich demnach auf 4,1 Millionen Euro (Vorjahr: 5,4 Millionen Euro). Das Vorsteuerergebnis EBT lag im Berichtszeitraum bei 2,5 Millionen Euro im Vergleich zu 3,5 Millionen Euro im Vorjahr. Den Periodenüberschuss gibt Mifa mit 1,7 Millionen Euro an (Vorjahr: 3,0 Millionen Euro). Die Eigenkapitalquote habe sich zum Stichtag um 11,5 Prozent verbessert, auf 43,15 Prozent(Vorjahr: 36,71 Prozent).

Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: ISIN DE000A0B95Y8 / WKN A0B95Y
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x